Drei Männer nach Drogengeschäften mit Crystal in Haft

Tresor aus Wohnung gestohlen

BAMBERG. Auf einen Tresor hatten es bislang Unbekannte bei einem Wohnungseinbruch im Bamberger Stadtteil Gaustadt abgesehen. Die Kripo Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Am Donnerstag, zwischen 12 Uhr und 20.30 Uhr, brachen Unbekannte gewaltsam die Wohnungstür eines 25-jährigen Bambergers auf. Die Einbrecher durchwühlten die Wohnung in der Straße „In der Spinnerei“ nach Wertgegenständen und flüchteten schließlich unerkannt, als sie einen kleinen Tresor des Bewohners fanden. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 400 Euro, im Tresor befand sich ein lediglich ein kleinerer Bargeldbetrag.

Zeugen, die am Donnerstagnachmittag in der Straße „In der Spinnerei“ verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge beobachten konnten, werden gebeten sich mit der Kripo in Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

Drei Männer nach Drogengeschäften mit Crystal in Haft

LKR. BAMBERG. Des Einfuhrschmuggels und Handels mit rund einem Kilogramm Crystal konnten Beamte der Kriminalpolizei Bamberg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Bamberg nun nach umfangreichen Ermittlungen drei Männer überführen. Die Tatverdächtigen befinden sich inzwischen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg in Untersuchungshaft.

Im Rahmen anderweitiger Ermittlungen gerieten die drei Männer aus dem Landkreis Bamberg im September 2017 in den Fokus der Drogenspezialisten der Kripo Bamberg.

Hunderte Gramm Crystal und zahlreiche Waffen sichergestellt – Haftbefehl erlassen

Sichergestellte Waffen, Foto: Polizei

Nach intensiven Ermittlungen zogen die Beamten dann Ende November zunächst einen 42 Jahre alten Tatverdächtigen im Bamberger Landkreis aus dem Verkehr. Bei der umfassenden Kontrolle und Durchsuchung entdeckten die Spezialisten, professionell im Wagen verbaut, ein Paket mit Crystal, das sie sogleich sicherstellten. Zudem hatte der Tatverdächtige ein Pfefferspray griffbereit im Auto. Wie sich zeigte, beinhaltete das Paket die stattliche Menge von 870 Gramm Crystal.

Bei der Durchsuchung seines Schrebergartengrundstücks im Stadtgebiet Bamberg wurden die Kripobeamten ebenfalls fündig. Der Mann hatte dort zahlreiche Schuss- und Stichwaffen sowie diverse Munition gelagert. Sämtliche Gegenstände wurden sichergestellt und werden derzeit noch überprüft.

Am nächsten Tag erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg Haftbefehl gegen den 42-Jährigen.

Zwei Komplizen ebenfalls hinter Gitter

Zu dieser Zeit nahmen die Kripobeamten auch seine beiden Komplizen, einen 28 Jahre alten Mann und seinen 35-jährigen Bekannten vorläufig fest.

Wie die Ermittler in Erfahrung bringen konnten, hatte der Ältere dem 42-Jährigen geholfen das in der Tschechischen Republik besorgte Crystal aus dem Grenzgebiet nach Bamberg zu bringen. Die gefährliche Droge war für den Weiterverkauf im Bereich Bamberg vorgesehen. Als er den Kripobeamten ins Netz ging, hatte der 35-Jährige in seinem Auto zusätzlich 120 Gramm Crystal verkaufsfertig in Tütchen portioniert versteckt. Zudem stellten die Polizisten noch diverse Rauschgiftutensilien sicher. Weiterhin entging ihnen nicht, dass der Tatverdächtige an dem von ihm benutzten Leihwagen andere Kennzeichen und gefälschte Stempel angebracht hatte.

Mit Unterstützung weiterer Einsatzkräfte gelang es den Ermittlungsbehörden den dritten, 28 Jahre alten Straftäter, im Landkreis Bamberg aufzuspüren und wenig später festzunehmen. In der Wohnung des Mannes entdeckten die Polizisten eine kleine Menge Crystal sowie weitere Beweismittel und stellten alles sicher.

Die beiden Mitglieder der Bande kamen ebenfalls auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft, insbesondere zu weiteren Mittätern und Straftaten, dauern an.

Diebstahlsdelikte

  • Bamberg. Bei einer Geburtstagsfeier im Vereinsheim des ETSV Bamberg im Mannlehenweg, wurde einem 18-jährigen Besucher der Feier der Personalausweis sowie eine Scheckkarte der Sparkasse Bamberg entwendet. Der 18-Jährige hatte die Gegenstände im Laufe des Abends in der Küche des Vereinsheims abgelegt. Für die Tat kommt der Zeitraum von Samstag, 21 Uhr, bis Sonntag, 4 Uhr, in Frage. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der PI Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.
  • Bamberg. Eine 23-jährige Studentin legte am Mittwoch, gegen 16.20 Uhr, ihren Rucksack mit darin befindlicher Geldbörse in ein Schließfach der Universitätsbibliothek. Da sie keine Münze hatte, konnte sie das Schließfach nicht absperren und lehnte die Schließfachtüre daher nur an. Als die 23-Jährige knappe 20 Minuten später zurückkam, waren die Gegenstände bereits entwendet worden. Zur Klärung des Falls sucht die Polizei nun nach Zeugen, die sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der PI Bamberg-Stadt in Verbindung setzten können.

Unfallfluchten

  • Bamberg. Ein in der Erlichstraße (Höhe Hs.-Nr. 61) in Fahrtrichtung am linken Fahrbahnrand geparkter Audi Q3 wurde am Donnerstag, im Zeitraum von 9.15 Uhr bis 9.40 Uhr, am rechten hinteren Kotflügel, auf einer Höhe von 60 bis 80 cm, beschädigt. Möglicherweise stammt der Schaden von einem Pkw, der hinter dem Audi eingeparkt hat. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.
  • Bamberg. Am Donnerstag wurde in der Buger Straße (Höhe Hs.-Nr. 82), im Zeitraum von 8 Uhr bis 14 Uhr, von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer ein grauer Daimler Benz beschädigt. Der Daimler wurde am rechten hinteren Kotflügel, vermutlich durch einen rangierenden Pkw, beschädigt und Sachschaden in Höhe von 100 Euro verursacht. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der PI Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Einbruch in der Asylbewerberunterkunft

Bamberg. Am Donnerstag, zwischen 21 Uhr und 23 Uhr, drangen ein bislang unbekannter Täter in ein Zimmer der Asylbewerberunterkunft in der Geisfelder Straße 50 ein und durchwühlte das von zwei Personen bewohnte Zimmer. Die Bewohner waren zum Zeitpunkt der Tat nicht zu Hause. Entwendet wurde nichts, allerdings wurde an der Zimmertür ein Sachschaden in Höhe von 20 Euro hinterlassen. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.