Dieb lässt Zahnpasta mitgehen

Dieb lässt Zahnpasta mitgehen

Bamberg. Ein Ladendetektiv hatte einen 25-jährigen Mann dabei ertappt, als dieser eine Packung Zahnpasta in seine Jackentasche steckte und den Kassenbereich passierte, ohne die Ware zu zahlen. Die Zahnpasta hatte einen Wert von 5 Euro. Der Täter wurde zur Dienststelle verbracht, eine Anzeige wurde erstattet. Nach Rücksprache mit dem Staatsanwalt wurde die Person wieder entlassen.

Beschädigte Sprinkleranlage blieb zurück

Bamberg. Auf der ERBA-Insel wurde durch einen Unfallflüchtigen die Sprinkleranlage in einer Tiefgarage angefahren. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1800 Euro. Die maximale Höhe der Sprinkleranlage liegt bei 2,00 Meter. Durch den Vorfall wurde auch ein Einsatz der Bamberger Feuerwehr hervorgerufen.

Unter Drogeneinfluss gefahren

Bamberg. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten bei einer 25-jährigen Pkw-Fahrerin fest. Zusätzlich räumte diese ein, vor eigenen Tagen Drogen konsumiert zu haben. Auch verlief ein Urintest positiv auf einen Drogenkonsum. Nachdem eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg durchgeführt wurde, wurde der Dame die Weiterfahrt mit ihrem Pkw untersagt. Außerdem fanden die Beamten eine geringe Menge Marihuana und Drogenutensilien bei der Frau. Diese wurden sichergestellt. In beiden Fällen wurde Anzeige erstattet.

Rezeptpflichtige Substanz unter einer Mütze aufgefunden

Bamberg. Ein 36-jähriger Mann wurde dabei beobachtet, wie er eine Zigarettenschachtel über den Zaun eines Schrebergartens warf. Die Schachtel war leer, allerdings konnte bei der anschließenden Kontrolle in der Mütze des Mannes eine Einheit eines rezeptpflichtigen Substitutionsmedikaments aufgefunden werden. Hierfür hatte er keine Genehmigung. Dieses wurde sichergestellt. Nach Rücksprache mit dem Staatsanwalt wurde ein Zustellungsbevollmächtigter benannte.

An die Fensterscheibe des Streifenwagens gespuckt

Nach einem vorausgegangenen Streit verhielt sich ein 24-jähriger Mann weiterhin aggressiv. Daher wurde er von den Beamten in Gewahrsam genommen. Auf dem Weg in die Haftzelle wurde er in den Streifenwagen gesetzt. Hier spuckte er zweimal gegen die hintere Scheibe des Dienstfahrzeugs.

Einbrecher flüchtet

HIRSCHAID, LKR. BAMBERG. Eine unangenehme Überraschung wartete am frühen Freitagabend auf den Bewohner eines Reihenhauses im Stadtgebiet. Als er nach Hause kam, flüchtete gerade ein Einbrecher. Es folgte eine Sofortfahndung und Ermittlungen der Kripo Bamberg.

Kurz vor 18 Uhr vernahm der Mann beim Betreten des Hauses im Schleusenweg Geräusche aus dem Wohnbereich und sah, wie die Terrassentür zufiel. Der Zeuge hörte nur noch, wie der Täter in Richtung des Nachbaranwesens flüchtete. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem unerkannten Einbrecher blieb bislang ohne Ergebnis.

Aufgrund der Kürze der Zeit konnte der Täter keine Beute machen, richtete bei dem gewaltsamen Öffnen der Terrassentür aber einen Schaden von etwa 50 Euro an.

Die ermittelnden Beamten der Kriminalpolizei Bamberg wenden sich mit folgenden Fragen an die Bevölkerung:

  • Wer hat am frühen Freitagabend den flüchtenden Täter gesehen und kann Angaben zur Fluchtrichtung oder zu einem Fluchtfahrzeug machen?
  • Wem sind in diesem Bereich, auch bereits im Vorfeld, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen?

Hinweise nimmt die Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.