Betrunken Fahrrad gefahren

Ladendiebstähle

  • Eine Schere im Wert von 4,79 Euro wurde am Samstagmittag von einem 44-jährigen Mann in einem Edeka-Markt im Bamberger Osten entwendet. Sein mitgeführtes Geld hätte zum Kauf der Schere nicht gereicht.
  • Ein 34-jähriger Bewohner der Aufnahmeeinrichtung Oberfranken entwendete am Samstagmittag in einer Drogerie in der Innenstadt ein Parfum der Marke Coco Chanel im Wert von 205 Euro. Er wurde festgehalten, nachdem die Alarmsicherung am Ausgang den Diebstahl verriet.
  • Ein 23-jähriger Bewohner der AEO Bamberg verstaute am Samstagabend 12 Flaschen Bier in seinem Rucksack und wollte ohne zu bezahlen aus dem Supermarkt im Bamberger Osten gehen. Er wurde vom Ladendetektiv bis zum Eintreffen der Polizei zurück gehalten.

Sachbeschädigung an Pkw

In der Samstagnacht zwischen 23.30 Uhr bis 23.50 Uhr wurde in der Adam-Krafft-Straße der rechte Außenspiegel an einem geparkten Range Rover beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 200 Euro.

Wer hat den Täter beobachtet und kann der Polizei Hinweise geben?

Unfallflucht vor der Metzgerei

Am Samstagmorgen zwischen 9.35 Uhr bis 10 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht in der Lichtenhaidestraße vor einem Fleischgroßhandel. Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer stieß dort gegen einen geparkten, blauen Pkw Ford und beschädigte die linke hintere Türe sowie das Seitenteil. Der Sachschaden wird auf 1500 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter 0951/9129-210 zu melden.

Unfallflucht vor der Bank

Bereits in der Zeit vom 1.10.2017, 8 Uhr bis 7.10.2017, 15 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer einen geparkten Pkw vor der Bank am Schönleinsplatz und zwar so stark, dass der Kotflügel eingedrückt – und die Radaufhängung stark beschädigt wurden. Der Sachschaden an dem geparkten Pkw wird auf 4000 Euro geschätzt.

Wer kann Hinweise auf den Unfallverursacher geben?

Polizeibeamten beleidigt

Aufgrund der Ankunft von randalierenden Fußballfans im Bahnhof Bamberg zeigten Kräfte der Polizei Bamberg-Stadt am Samstagabend um 18.30 Uhr Präsenz an den Gleisen. Ein 35-jähriger Bamberger beleidigte hierbei den Einsatzleiter der Polizei. Nach der Personalienfeststellung wurde der Straftäter wieder entlassen. Ihn erwartet eine Geld-oder Haftstrafe.

Betrunken Fahrrad gefahren

Ein 23-jähriger Mann befuhr in der Samstagnacht um 23.05 Uhr die Pödeldorfer Straße in stadtauswärtiger Richtung. Er war deutlich betrunken und war vor der Polizeikontrolle in auffallenden Schlangenlinien gefahren. Der Alkotest mit dem Alkomaten ergab den Wert von 1,84 Promille.

Die Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wird gegen ihn erstellt.

Unter Rauschgifteinwirkung gefahren

Fast zeitgleich zu dem alkoholisierten Fahrradfahrer fuhr ein 21-jähriger Mann auf seinem Fahrrad in die Polizeikontrolle. Dieser hatte Schwierigkeiten, sein Fahrrad abzustellen. Bei dem anschließenden Drogenschnelltest konnte der Grund festgestellt werden. Er stand deutlich unter der Einwirkung von Cannabinoiden.

Auch gegen ihn wird nun wegen Vergehens nach dem Straßenverkehrsgesetz und dem Betäubungsmittelgesetz im Verkehr ermittelt.

In Schlangenlinien fahrend aufgefallen

Am frühen Sonntagmorgen um 4.50 Uhr wurde ein 34-jähriger Mann in der Pödeldorfer Straße zur Verkehrskontrolle angehalten. Der Mann fuhr mit seinem Fahrrad in ausgeprägten Schlangenlinien. Noch vor Ort wurde der Alkotest gemacht, der 1,92 Promille ergab. Die Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wird gegen ihn erstellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.