Schläger

Unfallflucht

  • Bamberg. Eine Unfallflucht wurde aus der Augustenstraße gemeldet. Am Freitagabend, zwischen 18 Uhr und 21.30 Uhr, wurde ein dort geparkter Audi angefahren. Ein unbekannter Unfallverursacher hinterließ an der hinteren Stoßstange des Audis einen Kratzer. Der Schaden wird auf 500,- Euro geschätzt.
  • Ein weiteres geparktes Auto wurde ebenfalls am Freitagabend, zwischen 21 Uhr und 21.50 Uhr, in der Annastraße angefahren. Hier wurde an einem Seat die linke Seite beschädigt, der Schaden summiert sich auf 2000,- Euro.

Zechpreller

Bamberg. Zwei Zechpreller konnten am Freitag, gegen 11 Uhr, nach einer kurzen Flucht von der Polizei festgenommen werden. Die beiden hatten zusammen in einem Lokal in der Moosstraße für insgesamt 30,- Euro gegessen. Vor Begleichung der Rechnung zogen die Beiden es jedoch vor zu flüchten. Aufgrund der guten Beschreibung konnten die beiden Bamberger jedoch schnell festgenommen werden.

Brandstiftung

Bamberg. Wegen fahrlässiger Brandstiftung wird ein 28-jähriger Bamberger angezeigt. Er hatte am Samstag, gegen 2 Uhr, in der Heßlergasse seinen Herd angeschaltet und war danach eingeschlafen. Durch Hitzeeinwirkung war dann auf dem Herd abgelegter Verpackungsmüll in Brand geraten. Der Brand konnte durch die verständigte Feuerwehr schnell gelöscht werden, es entstand Schaden in Höhe von 500,- Euro. Ein Alkoholtest beim Brandverursacher ergab einen Wert von 2,54 Promille.

Schläger

  • Bamberg. Von einem Unbekannten wurde am Samstag, gegen 4 Uhr, eine 24-jährige Frau in der Steinertstraße angegriffen. Nach einem kurzen Wortwechsel hatte der Täter die Frau gegen den Oberkörper geschlagen, diese wurde dadurch leicht verletzt. Eine Fahndung nach dem Schläger verlief erfolglos.

  • Eine weitere Tätlichkeit fand ebenfalls gegen 4 Uhr in der Oberen Sandstraße statt. Hier schlug ein 22-jähriger Senegalese mit der Faust auf einen 27-jährigen ein, dieser wurde dadurch am Auge leicht verletzt. Der Angreifer konnte von der Polizei noch in Tatortnähe angetroffen werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.