Diebstahl aus einem Opferstock endet in der Haftzelle

Diebstahl aus einem Opferstock endet in der Haftzelle

Bamberg, Die Polizei erhielt eine Mitteilung über eine stark alkoholisierte, unkooperative Person, welche eine Kirche im Stadtgebiet nicht verlassen würde. Gegenüber der Streife und einem weiteren Passanten wurde der 45-jährige rumänische Staatsangehörige renitent und handgreiflich, weshalb er von den Beamten in Gewahrsam genommen werden musste. Zusätzlich wurden Anhaltspunkte festgestellt, dass der Beschuldigte eine größere Menge Bargeld mittels Spezialwerkzeugen aus mehreren Opferstöcken entwendete. Des Weiteren war seine Alkoholisierung nur vorgetäuscht. Nach Rücksprache mit dem Staatsanwalt wurde der Beschuldige zunächst festgenommen.

Kostenlose Bahnfahrt in 1. Klasse

Bamberg, Zwei 16-jährige, somalische Staatsangehörige fuhren im ICE von Lichtenfels nach Bamberg. Sie saßen dort in der 1. Klasse und konnten dem Zugpersonal keinen gültigen Fahrscheine vorzeigen. Der Ticketpreis belief sich auf jeweils 136,- EUR. Die beiden Mädchen wurden zunächst auf die Dienststelle verbracht, von dort aus in die Obhut ihres Betreuers aus Nürnberg übergeben.

Geparkten Pkw angefahren

Im Zeitraum vom 29.8.2017, 19 Uhr bis 1.9.2017, 17 Uhr parkte der geschädigte Pkw in der Hohe-Kreuz-Straße in Bamberg.

Durch einen unbekannten Unfallverursacher wurde das Fahrzeug im Bereich des Hecks hinten rechts augenscheinlich beim Rangieren touchiert. Hierbei wurde die hintere rechte Beleuchtungseinheit zerbrochen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro.

Aufgrund der Anstoßhöhe ist von einem Lkw oder ähnlichem Fahrzeug als Unfallverursacher auszugehen.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, soll sich unter der Telefonnummer 0951/9129-210 bei der PI Bamberg-Stadt melden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.