3. Tag der ausgefallenen Sandkerwa aus Sicht der Polizei

3. Tag der ausgefallenen Sandkerwa aus Sicht der Polizei

BAMBERG. Der Samstagabend der eigentlichen Sandkerwa begann mit regem Besucheraufkommen im Sand – ebenso wie am Donnerstag und Freitag. Gegen 21.30 Uhr befanden sich bereits etwa 3.500 Personen im Sandgebiet. Die Zahl der entspannten und friedlich feiernden Gäste stieg im Verlauf des warmen Sommerabends auf bis zu 6.000 an.

Eine kurzzeitige Engstelle gab es im Bereich des Schlenkerla und anderer Gastronomiebetriebe im weiteren Verlauf der Sandstraße. Allerdings war ein Passieren durch Rettungskräfte oder Feuerwehr dennoch gewährleistet, so dass keine Sperrungen oder Maßnahmen notwendig waren.

Mit Ende des Außenausschanks verließen gegen 0 Uhr viele den Sand. Andere begaben sich in die dortigen Gaststätten, Clubs und Bars.

In Folge gab es eine Reihe von Ruhestörungen.

Erst nach Eintritt der Sperrzeit kam es – wie an jedem Wochenende – wohl auch wegen entsprechender Alkoholbeeinflussung, zu vier Körperverletzungen. Die Verursacher mussten deshalb zur Unterbindung weiterer Straftaten die Nacht in Polizeigewahrsam verbringen. Des Weiteren wurden durch Zivilkräfte drei Drogenvergehen im Sandgebiet festgestellt.

Diebstahlsdelikte

  • Bamberg. Im Zeitraum der letzten Woche wurde in der Maria-Ward-Straße ein geparkter VW Bus an den Türen beschädigt. Ein Unbekannter hatte versucht, den VW Bus aufzubrechen, dies scheiterte aber.
  • Bamberg. Einer 34-jährigen Coburgerin wurde am Sonntag, gegen 4 Uhr, in der Oberen Sandstraße der Rucksack entwendet. Nach Angaben der Geschädigten hatte der Rucksack einen Wert von 50,- Euro.
  • Bamberg. Mit gestohlenen Kennzeichen wurde am Sonntag, um 2.20 Uhr, ein 38-Jähriger erwischt. Der Mann war einem Anwohner im Bereich der Seehofstraße aufgefallen, da er an geparkten Pkws hantiert hatte. Im Rahmen der Fahndung konnte er dann von Polizeistreifen in seinem Pkw angetroffen werden, daran waren in München gestohlene Kennzeichen angebracht. Der 38-Jährige aus dem Landkreis Bamberg wurde festgenommen, ihn erwarten diverse Anzeigen.

Unfallflucht

Bamberg. Im Zeitraum vom 19.8.2017 bis zum 22.8.2017 wurde in der Gabelsbergerstraße ein geparkter Seat angefahren. Beim Vorbeifahren hatte offenbar ein Zugfahrzeug mit Anhänger den Seat gestreift und so Schaden in Höhe von 1000,- Euro verursacht. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle.

Rauschgifte

  • Bamberg. In der Sandstraße wurden am Sonntag, zwischen 2 Uhr und 2.30 Uhr, insgesamt drei Personen beim „Jointrauchen“ von der Polizei erwischt. Die jungen Männer werden angezeigt.
  • Bamberg. Zeugen zu einem Vorfall am Sonntagfrüh, um 5.10 Uhr, an der Kreuzung Luitpoldstraße/Obere Königstraße sucht die Polizei. Vier Skatboard Fahrer hatten bei Rotlicht die dortige Ampel passiert, so dass mehrere querende Autofahrer bremsen mußten. Bei der folgenden Personalienfeststellung durch eine Polizeistreife kam es dann durch die vier Personen zu Widerstandshandlungen und einem Angriff auf einen Polizeibeamten. Die vier jungen Männer, sie waren alle leicht angetrunken, wurden festgenommen. Etwaige Autofahrer, die an der Kreuzung bremsen mußten, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Körperverletzungen

  • Bamberg. Eine Körperverletzung wurde aus dem Bamberger Bahnhof gemeldet. Ein 22-jähriger Äthiopier hatte einer Frau in den Bauch geschlagen und anschließend noch versucht, einem zufällig anwesenden Mann einen Kopfstoß zu verpassen. Der Täter konnte festgenommen werden.
  • Zu einer weiteren körperlichen Auseinandersetzung kam es am Sonntag um 4.35 Uhr in der Langen Straße. Hier wurde 27-Jähriger durch einen Faustschlag ins Gesicht leicht verletzt. Die Ermittlungen zum Täter dauern an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.