Brand in Doppelhaushälfte schnell gelöscht

RATTELSDORF, LKR. BAMBERG. Zahlreiche Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren und der Polizei beschäftigte am Montagabend ein Dachstuhlbrand im Ortsteil Bromberg. Es entstand glücklicherweise nur Sachschaden. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen.

Gegen 18.45 Uhr ging bei der integrierten Leitstelle in Bamberg der Notruf über den Brand im Obergeschoss einer Doppelhaushälfte am Ortsrand ein. Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren und die Polizei Bamberg-Land begaben sich zum Brandort. Schnell war klar, dass sich in dem Haus keine Bewohner mehr aufhalten. Die Feuerwehr musste im Zuge der Löscharbeiten auch eine Drehleiter einsetzen. Nach etwa einer Stunde war das Feuer unter Kontrolle und gelöscht. Die Bewohner der angrenzenden Doppelhaushälfte verließen während der Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr vorsorglich ihr Anwesen, konnten aber zwischenzeitlich wieder zurückkehren. Der Verkehr auf der angrenzenden Bunddesstraße B4 wurde durch das Feuer nicht beeinträchtigt. Der Sachschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen im Bereich eines niedrigen fünfstelligen Betrages bewegen.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Bamberg hat die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.