Pkw-Einbruchsdiebstähle

Rollerdiebstahl

BAMBERG. Sonntagfrüh fanden Passanten am Unteren Leinritt, im Bereich der „Schwarzen Brücke“, einen stark beschädigten Roller, an dem auch das Versicherungskennzeichen fehlte. Wie sich aufgrund der nachfolgenden Ermittlungen herausstellte, hatten Unbekannte den nicht mehr zugelassenen Roller am Fabrikbau gestohlen, eine Spritztour unternommen und sich anschl. wieder des Zweirads entledigt.

Unfallflucht

BAMBERG. Auf einem Parkplatz vor einem Mehrfamilienhaus in der Lobenhofferstraße wurde am Samstag, zwischen 9 Uhr und 14.30 Uhr, ein blauer Mercedes an der linken, hinteren Seitentüre angefahren. Der Unfallverursacher, vermutlich der Fahrer eines gelben Fahrzeugs, verursachte Sachschaden in Höhe von etwa 2500 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Autofahrer musste sich Blutentnahme unterziehen

BAMBERG. Am Sonntagfrüh, kurz vor 10 Uhr, wurde die Polizei über einen Autofahrer informiert, der im Bereich Holzmarkt / Markusplatz fast einen Fußgänger angefahren haben soll. Außerdem hätte der Beifahrer eine Flasche aus dem Pkw geworfen. Die Polizei konnte den 35-jährigen verantwortlichen Fahrzeugführer in Tatortnähe zügig kontrollieren. Dieser zeigte sich im Laufe der Kontrolle zunehmen aggressiv und verweigerte einen freiwilligen Atemalkoholvortest, weshalb eine Blutentnahme die Folge war.

Pkw-Einbruchsdiebstähle

BAMBERG. Bereits am 23.4.2017 fiel dem Sicherheitsdienst der Aufnahmeeinrichtung Oberfranken gegen 4.30 Uhr ein 28-jähriger Mann auf, als dieser mit einem Rollkoffer die dortige Zugangskontrolle passieren wollte, in dem sich verschiedene hochwertige Friseurartikel befanden. Da die Einlassung des jungen Mannes, er habe den Koffer tags zuvor samt Inhalt am Bahnhof erworben, widerlegt werden konnten, wurden Koffer und Inhalt zunächst sichergestellt.

Die weiteren von der Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt geführten Ermittlungen ergaben sehr schnell, dass der Rollkoffer sowie der Inhalt aus einem am gleichen Tag begangenen Pkw-Aufbruch in der Pödeldorfer Straße stammten.

Da die Person auch für weitere in den Tagen zuvor begangene Pkw-Aufbrüche im Bereich Brennerstraße u. Pödeldorfer Straße dringend verdächtig war, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg durch den Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Bamberg noch am gleichen Tag ein Beschluss zur Durchsuchung der Wohnung des Beschuldigten erlassen sowie dessen vorläufige Festnahme angeordnet. Bei der anschließend durchgeführten Wohnungsdurchsuchung konnte schließlich weiteres Diebesgut aus den erwähnten Pkw-Aufbrüchen aufgefunden und sichergestellt werden.

Aufgrund der durch die Beamten intensiv geführten Ermittlungen besteht der dringende Verdacht, dass der Beschuldigte im Zeitraum vom 16.4.2017 bis zum 23.4.2017 dreizehn vollendete und versuchte Pkw-Einbruchsdiebstähle in Bamberg-Ost begangen hat.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Bamberg Haftbefehl. Der Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Bei den verschiedenen Pkw-Aufbrüchen wurden unter anderem Bargeld, Navigationsgeräte, Ausweispapiere, Sonnenbrillen sowie der eingangs erwähnte Rollkoffer samt Inhalt entwendet. Der Entwendungsschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 1.000 Euro. Da zum Eindringen in die Fahrzeuge jeweils Scheiben eingeschlagen wurden, liegt der verursachte Sachschaden bei ca. 9.300 Euro.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.