Einbrecher schlägt gleich zweimal zu

Einbrecher schlägt gleich zweimal zu

BAMBERG. Mittwochfrüh, zwischen 0.30 Uhr und 5.30 Uhr, wurden im Berggebiet zwei Einbrüche verübt. Der Unbekannte suchte zwei Sozialeinrichtungen am Jakobsberg und in der Oberen Karolinenstraße auf. Er verschaffte sich jeweils durch Aufbrechen von Türen Zutritt, brach Schreibtische auf, entwendete in einem Fall einen dreistelligen Bargeldbetrag und im anderen Objekt zwei Wanderrucksäcke. Ein Teil der Beute konnte in der Domstraße wieder aufgefunden werden, vom Einbrecher fehlt allerdings bislang jede Spur. Der hinterlassene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1100 Euro.

Brillendiebstahl

BAMBERG. Aus dem unversperrten Spind in einer Sportanlage im Bamberger Norden wurde eine schwarze Hornbrille der Marke Lacoste gestohlen. Die Brille hat einen Zeitwert von 600 Euro.

Handtaschendiebstähle

  • BAMBERG. Im Anmeldebereich des Bamberger Klinikums wurde am Dienstag, zwischen 16.30 Uhr und 18.30 Uhr, einer Patientin eine schwarze Handtasche mit einem dreistelligen Bargeldbetrag, einem Handy und persönlichen Ausweispapieren gestohlen. Der Gesamtentwendungsschaden beläuft sich auf knapp 1600 Euro.
  • BAMBERG. Am Sonntagnachmittag ließ eine junge Frau auf einem Spielplatz in der Hainstraße für kurze Zeit ihre Handtasche unbeaufsichtigt stehen, was ein Unbekannter nutzte und diese entwendete. In der grün/grauen Handtasche befanden sich Bargeld, Scheckkarten und Ausweispapiere.

Gelddiebstahl in Spielhalle

BAMBERG. Am Mittwoch, kurz nach Mitternacht, wurde einem Gast in einer Spielhalle im Bereich der Wunderburg ein zweistelliger Bargeldbetrag gestohlen. Das bereits an einem Automaten eingezahlte Geld wurde vermutlich von einem Unbekannten gestohlen, der die Geldauszahlungstaste betätigte.

Handydiebstahl

BAMBERG. Am Maximiliansplatz vor dem Rathaus wurde am Dienstagvormittag ein junger Mann von drei, vermutlich osteuropäischen, Personen angesprochen. Als sich die drei Männer im Alter zwischen 25 und 40 Jahren entfernt hatten, bemerkte der Geschädigte das Fehlen seines Mobiltelefons im Zeitwert von knapp 700 Euro.

Unfallflucht

BAMBERG. Ein aufmerksamer Passant hat am Mittwochabend, kurz nach 19.30 Uhr, am Schönleinsplatz den Fahrer eines Toyota beobachtet, der dort gegen die Beifahrerseite eines geparkten Audi fuhr und sich anschließend von der Unfallstelle entfernte. Aufgrund des abgelesenen Kennzeichens konnte der Unfallverursacher schnell von der Polizei ermittelt werden; er muss sich jetzt wegen Unfallflucht verantworten. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt knapp 3000 Euro.

Zeugen gesucht

BAMBERG. Zu einem Verkehrsunfall, der sich am 31.3.2017, um 11.20 Uhr, ereignet hatte, sucht die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 Zeugen. Der Unfall hatte sich auf dem Berliner Ring an der Abfahrt von der A 70 ereignet. Hier übersah eine Hyundai-Fahrerin einen Volvo-Fahrer, der den Berliner Ring in nördlicher Richtung befuhr.

Lampe setzt Matratze in Brand

BAMBERG. Weil die Halterung einer antiken Klemmlampe zerbrach und diese auf eine Matratze fiel, brach am Mittwochfrüh in einem Anwesen am Stephansberg ein Schwelbrand aus. Die Matratze wurde noch vor Eintreffen von Feuerwehr und Polizei vom Hausbewohner auf die Straße geschafft; dort konnte diese durch die Feuerwehr gelöscht werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro.

17-jähriger hatte Rauschgift einstecken

BAMBERG. Während der Kontrolle eines 17-jährigen Jugendlichen am Mittwochabend am Heinrichsdamm fanden Polizeibeamte bei ihm versteckt mehrere Druckverschlusstüten mit einer geringen Menge Marihuana. Außerdem kam auch noch ein sogenannter Crusher zum Vorschein. In der Wohnung des jungen Mannes wurden dann noch Cannabissamen aufgefunden. Das Rauschgift sowie die Utensilien wurden sichergestellt. Der Jugendliche muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.