Unbekannter entreißt Handtasche

BAMBERG. Einen geringen Bargeldbetrag erbeutete am frühen Freitagmorgen ein bislang unbekannter Täter bei einem Raub in der Bamberger Gartenstadt. Die Kripo Bamberg hat die Ermittlungen übernommen und sucht nach Zeugen.

Gegen 4 Uhr war eine 25-jährige Bambergerin zu Fuß in der Ferdinand-Tietz-Straße unterwegs. Dort traf die Frau auf den Unbekannten, der sie in gebrochenem Deutsch ansprach und zur Seite drängte. Unvermittelt schlug ihr der Mann gegen den Kopf und trat der 25-Jährigen mit dem Fuß gegen den Unterschenkel, so dass sie zu Boden ging. Dort entriss er ihr die Handtasche und nahm den Geldbeutel heraus. Anschließend entwendete der Täter das Bargeld aus dem Portmonee und flüchtete zu Fuß in Richtung Berliner Ring.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 25 Jahre alt
  • geschätzte 175 Zentimeter groß
  • nordafrikanisches Aussehen, spricht gebrochen deutsch
  • bekleidet mit weißen Turnschuhen, einer hellblauen Jeans, und einer dunklen, dickeren Jacke

Die Kriminalpolizei Bamberg bittet um Hinweise.

Zeugen, die am frühen Freitagmorgen, gegen 4 Uhr, Wahrnehmungen im Bereich der Ferdinand-Tietz-Straße gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 bei der Kripo Bamberg zu melden.

 

3 Gedanken zu „Unbekannter entreißt Handtasche

  1. „Als ich nach Europa kam, habe ich mir das Leben dort völlig anders vorgestellt. Ich habe weder einen Schulabschluss, noch habe ich jemals einen Beruf erlernt. Mit der Sprache habe ich große Schwierigkeiten. Wie soll ich denn da eine Arbeit hier finden ? Die Diebstähle und Überfälle beging ich nur, weil ich schließlich auch von was leben muss und meine Eltern, Geschwister und Cousins in meinem Heimatland regelmäßige Geldüberweisungen von mir dorthin verlangten. Auch ich will ein schnelles Auto, ein großes schönes Haus, gutes Essen, schicke Kleidung usw. Einfach nur so, wie es die Deutschen, Franzosen oder Schweizer auch alle haben“

    (Aussage eines straffällig gewordenen Nordafrikaners im Sommer 2009 auf die Frage, weshalb er Diebstähle und Überfälle beging. Ein Dolmetscher für die arabische Sprache war zugegen).
    Noch Fragen ?

  2. Und die Gutmenschen unter uns werden diese Tat mit der starken Traumatisierung dieses armen Flüchtlings entschuldigen und dem Opfer mindestens eine Teilschuld zusprechen!

  3. Ja ja, und die Kritiker sind alle Nationalisten, dabei wird bewusst die Seite verdreht. Manchmal möchte man einfach nur noch seine Meinung schreiben, aber auch das kann man nicht mehr. Kann es sein das ein Politikum die Seiten verdreht und die Zuwanderung sogar benützt ?
    Wenn die Helfer aber hilflos werden, wird alles zur Farce.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.