Mann hält Taschendieb fest

Mann hält Taschendieb fest

BAMBERG. Einen Taschendieb ertappte ein 64 Jahre alter Mann aus Esslingen am Montagmittag in der Bamberger Innenstadt, als ihm der Langfinger einen größeren Bargeldbetrag aus der Tasche zog. Er hielt den 40-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Kripo Bamberg sucht nach einem weiteren Komplizen und bittet um Hinweise.

Gegen 11.30 Uhr war der 64-Jährigei im Rahmen des Trödelmarktes zu Fuß in der Keßlerstraße unterwegs, als er eine Berührung an der Gesäßtasche seiner Hose bemerkte. Darin hatte er eine größere Menge Bargeld deponiert. Nachdem er sich umdrehte, entdeckte er den Täter, der das Bargeld des Mannes in der Hand hielt. Ein bislang unbekannter Komplize des Diebes hatte dem 64-jährigen Polen offensichtlich zuvor die Hosentasche aufgeschnitten, so dass der 40-Jährige an die Geldscheine gelangen konnte.

Der Bestohlene hielt den Taschendieb daraufhin fest bis eine Streife der Bamberger Polizei am Tatort eintraf. Dem unbekannten Mittäter gelang die Flucht zu Fuß. Er war etwa 30 Jahre alt und trug bei der Tat auffällige rote Turnschuhe und einen grauen Kapuzenpullover. Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 bei der Kriminalpolizei Bamberg zu melden.

Versuchter Pkw-Aufbruch

BAMBERG. In der Straße Am Werkkanal versuchte ein Unbekannter von Samstagabend bis Sonntagnachmittag einen geparkten schwarzen Renault Megane aufzubrechen, was ihm jedoch misslang. Zurück blieb Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro.

Fahrrad fand neuen Besitzer

BAMBERG. Am Montag, zwischen 18 Uhr und 20 Uhr, wurde aus dem frei zugänglichen Hof der Villa Concordia in der Geyerswörthstraße ein blau/schwarzes Trekkingrad der Marke Viking im Wert von 100 Euro gestohlen. Zeugen zum Fahrraddiebstahl werden gebeten, sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Aufmerksame Zeugin

BAMBERG. Am Montagmorgen beobachtete eine aufmerksame Zeugin in der Martin-Luther-Straße einen Suzuki-Fahrer, als dieser versuchte in eine Parklücke einzuparken. Nachdem ihm dies misslang und er bereits gegen die Heckstoßstange eines geparkten roten VW stieß, fuhr dieser davon, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 100 Euro zu kümmern. Da das Kennzeichen notiert worden war, wird nun gegen den Fahrer wegen Unfallflucht ermittelt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.