Mit Drogen am Steuer

Fahrräder fanden neue Besitzer

  • Bamberg. Freitagabend sperrte ein 16-Jähriger sein blau/schwarzes Fahrrad der Marke Scott im Wert von 400 Euro zusammen mit dem Fahrrad seines Freundes an einer Straßenlaterne in der Königstraße ab. Da sein Freund früher den Heimweg angetreten hat, ließ er das Rad des 16-Jährigen unversperrt zurück. Dies hatte zur Folge, dass sein Rad im Zeitraum von 3 Uhr bis 6 Uhr einen neuen Besitzer fand.
  • Bamberg. Einem 23-Jährigem wurde von Samstagnacht auf Sonntagmittag im Fabrikbau / Gaustadt sein an einem Verkehrszeichen gesichertes schwarzes Mountainbike der Marke KS Cycling im Wert von 200 Euro mitsamt dem Fahrradschloss entwendet. Auffallend am Fahrrad sind die blau leuchtenden Ventilkappen.
  • Des Weiteren zeigte ein 54-Jährigem den Diebstahl seines grau/schwarzen Mountainbikes der Marke Stevens im Wert von 400 Euro an. Dieses hatte er am Samstagabend in der Pödeldorfer Straße an einem Holzzaun befestigt. Als er am Folgetag um 1.30 Uhr nach seinem Fahrrad schaute, war dieses verschwunden. Am Rad ist eine graue Satteltasche montiert und unter dem Lenker befindet sich eine Brillentasche.

Wer Angaben oder Beobachtungen zu den Fahrraddiebstählen machen kann, wendet sich bitte an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt, Tel. 0951-9129-210.

Rüpelhafter Fahrradfahrer bringt Schüler zu Fall

Bamberg. Als ein 15-jähriger Fahrradfahrer Sonntagmorgen mit seinem Fahrrad entlang des Fahrradwegs von Strullendorf nach Bamberg unterwegs war, kam ihm ein anderer Fahrradfahrer geradewegs entgegen und wich ihm wegen Platzmangels nicht aus. Dem Schüler blieb nichts anderes übrig als komplett ins Bankett auszuweichen, woraufhin er ins straucheln kam und stürzte. Der unbekannte Fahrradfahrer bekam dieses noch mit und reagierte mit einem lapidaren „Sei doch vorsichtig mein Junge“, bevor er weiterradelte. Zum Glück zog sich der Junge nur leichte Schürfwunden an den Knien und Händen zu.

Irrtum kommt teurer zu stehen

Bamberg. Sonntagnachmittag ordnete sich ein 59-jähriger BMW-Fahrer an der Kreuzung in der Oberen Königstraße zum Linksabbiegen ein. Auf Grund der dortigen Baumaßnahmen nahm er fälschlicherweise an, nicht in diese einbiegen zu dürfen und versuchte auf die Spur zum Geradeausfahren zu wechseln. Hierbei übersah er jedoch einen Jaguar-Fahrer, der dort wartete. Es kam zum Zusammenstoß. Hierbei entstand ein Gesamtschaden von 2.250 Euro an den Fahrzeugen.

Beim linksabbiegen hat es gekracht

  • Bamberg. Zu einem weiteren Zusammenstoß kam es kurz darauf in der Nürnberger Straße, als ein Honda-Fahrer in die Moosstraße abbiegen wollte. Dabei übersah er eine ihm entgegenkommende Skoda-Fahrerin und stieß mit ihr zusammen. Beide Fahrzeuge waren anschließend nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Hier wird der Schaden an den Fahrzeugen mit 5.000 Euro beziffert.
  • Bamberg. Und noch einmal hat es Sonntagabend gekracht. Ein Renault-Fahrer übersah beim Abbiegen auf die B26 im Hafengebiet einen entgegenkommenden VW-Polo Fahrer. Beide krachten ineinander. An den Fahrzeugen wurde die Front eingedrückt, sodass ein Gesamtschaden von 5.000 Euro entstanden ist.

VW-Golf angefahren

Bamberg. Als ein Honda-Fahrer Sonntagmittag die Gabelsbergerstraße befuhr, wollte er in eine freie Lücke zwischen einem am rechten Fahrbahnrand geparkten VW-Golf einfahren, um ein entgegenkommendes Fahrzeug passieren zu lassen. Hierbei stieß er mit seiner rechten hinteren Fahrertür gegen den Kotflügel des geparkten Golfes, sodass an diesem ein Schaden von 1.000 Euro entstand.

Mit Drogen am Steuer

Bamberg. Bei einer Verkehrskontrolle Montag in den frühen Morgenstunden wurde ein 22-jähriger Renault-Fahrer am Münchner Ring angehalten. Da bei ihm drogentypische Merkmale festgestellt werden konnten, wurde er zu einem freiwilligen Drogentest mit auf die Polizeidienststelle gebracht. Da dieser den Konsum von Marihuana bestätigte, muss der 22-Jährige nun mit einer Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz rechnen.

Wer vermisst sein Fahrrad?

Bamberg. Am frühen Montag wurde im Stadtgebiet ein 31-jähriger Mann auf dem Fahrrad kontrolliert. Dabei fiel der Polizeistreife auf, dass die Rahmennummer an dem Fahrrad ausgeschliffen war, weshalb dieses sichergestellt wurde. Wer vermisst ein schwarz/rotes Fahrrad der Marke Cube-AIM? Der mögliche Besitzer wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt, Tel 0951-9129-210 zu melden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.