Unbekannter traktiert Ford mit Fußtritten und Faustschlägen

Ladendiebe halten Polizei auf Trab 

BAMBERG. Insgesamt viermal wurde im Laufe des Mittwochs die Polizei zu Ladendiebstählen in verschiedenen Geschäften im Stadtgebiet Bamberg gerufen. Die Langfinger hatten es in einem Drogeriegeschäft, in einem Supermarkt, in einem Kaufhaus sowie in einem Garten-Center auf Waren im Gesamtwert von knapp 350 Euro abgesehen und müssen sich allesamt wegen Ladendiebstahls verantworten.

Unbekannter traktiert Ford mit Fußtritten und Faustschlägen

BAMBERG. In der Pödeldorfer Straße wurde zwischen Dienstagabend und Mittwochmittag ein orangefarbener Ford Fiesta von einem Unbekannten mit Fußtritten und Faustschlägen traktiert, so dass der Fahrzeughalterin Sachschaden von mindestens 1500 Euro entstanden ist.

Wer hat den Unbekannten beobachtet und kann der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise liefern.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. Ein brauner VW wurde zwischen vergangenen Sonntag und Mittwochfrüh entweder am oberen Parkdeck des Klinikums oder auf dem Parkplatz eines Supermarktes am Laubanger am Heck angefahren. Der unbekannte Unfallverursacher hinterließ Sachschaden von etwa 300 Euro.
  • In der Herzog-Max-Straße fuhr ein Unbekannter einen dort geparkten blauen Skoda am Mittwoch zwischen 10 Uhr und 18.20 Uhr ebenfalls am Heck an und verursachte Sachschaden von etwa 400 Euro.
  • Einen 78-jährigen Autofahrer konnte die Polizei am Mittwoch ermitteln, der in der Früh in einer Tiefgarage in der Luitpoldstraße einen geparkten schwarzen BMW angefahren und Schaden von 1500 Euro angerichtet hatte. Am Audi des Unfallverursachers entstand ebenfalls Sachschaden von ca. 1500 Euro.

Verkehrsunfall

BAMBERG. Am Heinrichsdamm bremste am Mittwochmittag ein Autofahrer seinen Wagen ab, weil ein anderes Fahrzeug aus einer Parklücke ausfahren wollte. Dies erkannte ein 75-jähriger Leichtkraftradfahrer zu spät, bremste ab und stürzte, so dass er mit Abschürfungen ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Am Leichtkraftrad entstand Sachschaden von knapp 300 Euro.

Bei Spielhallenkontrolle Amphetamin sichergestellt

BAMBERG. Während einer Spielhallenkontrolle im Bamberger Osten am Mittwochmittag fanden Polizeibeamte bei einer 43-jährigen Frau ein Tütchen mit kristalliner Substanz vor. Wie sich herausstellte, handelte es sich um 1,1 Gramm Amphetamin, das die Frau kurz vorher für 120 Euro gekauft hatte. Das Rauschgift wurde sichergestellt; gegen die Frau wurde ein Verfahren wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.