Auffahrrampen von Lkw gestohlen

Auffahrrampen von Lkw gestohlen

BAMBERG. Auf dem Parkplatz eines Baumarktes am Laubanger wurden zwischen Freitagmittag und Montagfrüh zwei Auffahrrampen gestohlen. Die beiden silberfarbenen Rampen waren auf der Ladefläche eines Lkws mittels Spanngurt befestigt und haben einen Wert von etwa 600 Euro.

Rollerdiebstahl

BAMBERG. In der Kantstraße wurde über das vergangene Wochenende ein schwarz/silberfarbener Roller der Marke Peugeot gestohlen. Das Zweirad war auf dem Gehweg geparkt und mit der Lenkradsperre gegen Diebstahls gesichert. Der Roller hat noch einen Zeitwert von etwa 500 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Gelddiebstahl

BAMBERG. Zwischen Freitagabend und Sonntagfrüh wurden im Bamberger Klinikum gleich zwei Gelddiebstähle begangen. In einem Krankenzimmer wurden aus Schubladen von zwei Patienten die Geldbörsen mit einem zweistelligen Bargeldbetrag gestohlen.

Ladendiebstahl

BAMBERG. Auf Kosmetik für knapp 70 Euro hatte es am Spätnachmittag des Dienstags eine 38-jährige Frau in einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt abgesehen. Sie hatte das Diebesgut in einer Umkleidekabine in ihrer Handtasche versteckt, wurde allerdings vom Detektiven beobachtet und der Polizei überstellt.

Unfallflucht

BAMBERG. In der Kärntenstraße fuhr am Dienstagnachmittag der Fahrer eines weißen Pkws, Limousine, urplötzlich von einem Parkplatz aus, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Ein weiterer Autofahrer musste seinen Wagen stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Ein nachfolgender Moped-Fahrer kam auf der regennassen Fahrbahn wegen seines ebenfalls eingeleiteten Bremsmanövers ins Schlingern und stürzte. Der 19-jährige Moped-Fahrer zog sich bei dem Sturz Prellungen zu; an seinem Zweirad wurde das Top-Case in Mitleidenschaft gezogen und vermutlich der Tank beschädigt. Hier beläuft sich der Schaden auf knapp 200 Euro.

Die Polizei sucht unter Tel.: 0951/9129-210 Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Insbesondere wird der Autofahrer, der wegen dem weißen Pkw seinen Wagen stark abbremsen musste, ebenfalls gebeten sich bei der Polizei zu melden.

Verkehrsunfälle

  • BAMBERG. Beim Linksabbiegen von der Bundesstraße 22 in Richtung Strullendorf übersah am Dienstagmittag eine 35-jährige Autofahrerin einen Mofafahrer. Obwohl der 43-jährige Mofafahrer frontal gegen die linke Autoseite krachte, blieb er durch den Zusammenstoß unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von knapp 2000 Euro.
  • BAMBERG. Am Dienstagmittag wurde an der Einmündung Berliner Ring / Münchner Ring ein 22-jähriger Radfahrer von einem 30-jährigen Autofahrer erfasst, der dort nach rechts abbog. Der Mountain-Bike-Fahrer wurde mit schweren Verletzung ins Krankenhaus eingeliefert. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von etwa 2000 Euro. Der Radfahrer trug zum Unfallzeitpunkt keinen Helm.
  • BAMBERG. An der Einmündung Sodenstraße / Claviusstraße missachtete am Dienstagnachmittag eine 57-jährige Autofahrerin die Vorfahrt einer von rechts kommenden Polo-Fahrerin. Der Ford der Unfallverursacherin war nach einem Achsbruch nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen wird von der Polizei auf etwa 7000 Euro beziffert.

20-jähriger hatte Rauschgift einstecken

BAMBERG. Während der Durchsuchung eines 20-jährigen Mannes aus dem Landkreis Bamberg fand die Polizei am Mittwochfrüh in der Innenstadt bei diesem eine geringe Menge Marihuana sowie einen Brocken Haschisch. Bei einer richterlich angeordneten Wohnungsdurchsuchung kamen dann bei dem 20-Jährigen zu Hause noch Rauschgiftutensilien zum Vorschein, die ebenfalls sichergestellt wurden.

Schmuckstücke bei Einbruch entwendet

KEMMERN, LKR. BAMBERG. Über die Terrassentür verschafften sich unbekannte Einbrecher im Laufe des Dienstag Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Brunnenstraße und konnten mit zahlreichen Schmuckstücken entkommen. Die Bamberger Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeugen.

Nachdem die Täter die Terrassentüre, im Zeitraum von 7 Uhr bis gegen 16.45 Uhr, gewaltsam geöffnet und dabei einen Sachschaden von zirka 500 Euro angerichtet hatten, durchwühlten sie in den Zimmern sämtliche Schränke. Dabei entdeckten die Einbrecher Schmuck im Wert eines niedrigen fünfstelligen Eurobetrages und flüchteten mit ihrer Beute kurz darauf unerkannt.

Personen, die am Dienstag, in der Zeit von 7 Uhr bis etwa 16.45 Uhr, verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge im Bereich der Brunnenstraße gesehen haben, melden sich bitte bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.