Polizei stellt Rauschgiftutensilien sicher

Armbanduhren weg

BAMBERG. Während am Sonntag, zwischen 17 Uhr und 18 Uhr, zwei Jugendliche im Hain Volleyball spielten, entwendete ein Unbekannter zwei auf der Wiese abgelegte Armbanduhren der Marke Swatch und Daniel-Wellington im Gesamtwert von 100 Euro. Die beiden Geschädigten bemerkten den Diebstahl erst nach ihrer sportlichen Betätigung. Die Polizei bittet unter Tel.: 0951/9129-210 um Täterhinweise.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. Am Montagfrüh stieß ein Mercedes-Lkw in der Franz-Ludwig-Straße gegen das Werbeschild eines Handy-Shops, so dass dieses aus der Verankerung brach. Aufgrund des abgelesenen Kennzeichens hat die Polizei Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro.
  • BAMBERG. In der Oberen Königstraße wurde am Montagabend, gegen 21 Uhr, vermutlich während eines Parkmanövers ein dort geparkter blauer Audi A 3 an der Frontstoßstange angefahren. Obwohl der unbekannte Unfallverursacher Sachschaden von etwa 1000 Euro hinterlassen hatte, entfernte sich dieser unerkannt von der Unfallstelle.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Radfahrer stürzten

BAMBERG. Im Bereich Kapuzinerstraße / Hinterer Graben überholte am Montagmittag ein 12-jähriger Junge auf dem Radweg eine 58-jährige Radlerin. Beim Überholvorgang berührte der Junge mit seinem Fahrrad das Rad der Frau, weshalb beide stürzten. Der Schüler zog sich keine Verletzungen zu; die Frau musste mit einem gebrochenem Arm und einer Knöchelverletzung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Auffahrunfall

BAMBERG. An der Ausfahrt Bamberg Hafen auf der B 26 ereignete sich am Spätnachmittag des Montags ein Auffahrunfall, bei dem zwei Pkws beteiligt waren. Eine Ford-Fahrerin zog sich durch den Aufprall Verletzungen zu. Der Sachschaden an beiden Pkws wird von der Polizei auf knapp 2000 Euro geschätzt.

Polizei stellt Rauschgiftutensilien sicher

BAMBERG. Während der Kontrolle eines 21- und 22-jährigen Mannes an der Kettenbrücke und am Adenauer-Ufer stellte eine Zivil-Streife der Polizei Rauschgiftutensilien sicher. Der 22-jährige Mann hatte einen sogenannten Crusher sowie eine kleine Menge Rauschgift bei sich. Aus dem Rucksack des 21-jährigen Mannes ragte eine sogenannte „Glasbong“ heraus. Auf Vorhalt gab der Mann den Konsum von Rauschgift mit der „Glasbong“ zu.

Beide junge Männer müssen sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Unbekannter löst Feueralarm aus

BAMBERG. Am Montag, gegen 20.40 Uhr, wurde in der Turnhalle am Georgendamm von einem Unbekannten das Glas des Rauchmelders eingeschlagen, was zur Folge hatte, dass ein Feueralarm ausgelöst wurde. Der hinterlassene Sachschaden wird von der Polizei auf knapp 30 Euro beziffert. Zeugen, die den Täter beobachtet haben, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Kleinkraftradfahrer hatte 1,22 Promille im Blut

BAMBERG. An der Schranne wurde am Dienstag, kurz nach 1 Uhr, ein Kleinkraftradfahrer kontrolliert, weil er ohne Helm und ohne Licht unterwegs war. Den Beamten wehte eine deutliche Alkoholfahne entgegen, bei einem Alkoholtest brachte es der 20-jährige Mann auf 1,22 Promille, weshalb eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheines unumgänglich waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.