Fahrradfahrerin übersieht rückwärtigen Verkehr

Gleich zwei Diebe schlugen fast zeitgleich zu

Bamberg. Gleich zwei Diebe wurden Mittwochmorgen fast zeitgleich in einem Supermarkt in der Pödeldorfer Straße beim Klauen erwischt.

Ein 37-Jähriger bezahlte an der Kasse zwar diverse Waren, die im Kinderwagen versteckte Hose im Wert von 6 Euro jedoch nicht. Der andere Täter, ein 12-Jähriger, welcher mit seinen Eltern einkaufen war, entnahm eine Flasche Saft aus einem Regal und trank diese aus. Anschließend gab er die Flasche am Pfandautomaten ab und ließ sich das Geld an der Kasse ausbezahlen. Beide Vorgänge wurden von der Filialleiterin beobachtet und zur Anzeige gebracht. Während sich der 37-Jährige auf ein Strafverfahren einstellen muss, kommt der strafunmündige 12-Jährige straflos davon.

Ladendieb schlägt Ladendetektiv und flüchtet

Bamberg. Am Mittwochnachmittag konnte ein Ladendetektiv einen Ladendieb in einem Supermarkt in der Langen Straße dabei beobachten, wie dieser 9 Dosen Tabak im Wert von 134 Euro in eine mitgeführte Umhängetasche packte. Als der Ladendetektiv ihn festhielt, um am Verlassen des Ladens zu hindern, wandte sich der dieser aus seinem Griff und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Gott sei Dank traf er ihn nicht voll, sondern streifte ihn nur. Dabei ließ der Täter die Tasche mit dem gestohlen Tabak fallen und flüchtete in Richtung Kranen. Trotz Verfolgung des Ladendetektivs entkam der Mann. Dieser wird wie folgt beschrieben: ca. 30 Jahr alt, schlank und etwa 185 cm groß. Er ist orientalischer Abstammung und hat extrem kurze schwarze Haare sowie einen 3-Tage-Bart.

Jugendlichen wurden Smartphone und Geld geklaut

Bamberg. Einem 15-Jährigem wurde Dienstagabend sein Smartphone der Marke Samsung im Wert von 310 Euro sowie 40 Euro Bargeld aus seinem Rucksack entwendet. Der Jugendliche hielt sich mit zwei Freunden am Weegmannufer unter der Kettenbrücke auf. Als er kurz mal wegging, waren sein Handy und das Geld weg.

Beobachtungen zu den Geschehnissen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter Tel. 0951-9129-210 entgegen.

Hausfassade mit Ketchup beschmiert

Bamberg. Dienstagabend bemerkte der Hausverwalter eines Anwesens in der Pfeuferstraße, dass die Hauswand mit Ketchup beschmiert wurde. Die Flecken sind auf Grund der Hitze mittlerweile sehr stark eingebrannt, sodass ein Entfernen nur noch durch eine Spezial-Firma möglich ist. Der Besitzer wird mit ca. 300 Euro Kosten rechnen müssen.

Verwüstungen in Kleingartenanlage hinterlassen

Bamberg. Bereits im Zeitraum von 1. bis 2. Juli wurde in der Kleingartenanlage „Am Sendelbach“ die Glasscheibe der Aushangvitrine von einem Unbekannten eingeschlagen. Zudem wurde eine Sitzbank aus ihrer Verankerung gerissen. Bei genauerer Begehung der Anlage wurde auch noch festgestellt, dass ein Verkehrsschild umgeknickt worden ist. Der Gesamtschaden der Verwüstung wird mit 200 Euro beziffert.

Fahrradfahrerin übersieht rückwärtigen Verkehr

Bamberg. Zu einem Unfall zwischen einer Radfahrerin und einem VW-Golffahrer kam es am Mittwoch um 22.30 Uhr in der Starkenfeldstraße.

Die 21-jährige Radfahrerin fuhr dabei die Starkenfeldstraße von der Pfisterbergbrücke in Richtung Berliner Ring auf dem Radweg. In dieselbe Richtung fuhr ein 60-jähriger VW-Golffahrer auf der Fahrbahn. Offensichtlich unvermittelt soll die Radlerin nach links gezogen sein, um in die Annastraße nach links einzubiegen. Hier kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Golf und der Radlerin. Die 21-Jährige stürzte und zog sich einen Schlüsselbeinbruch sowie eine Gehirnerschütterung zu. Sie wurde zur weiteren Behandlung ins Klinikum Bamberg gebracht. Der verursachte Schaden am Golf beträgt 5.000 Euro.

Unabhängige Zeugen gaben am Unfallort an, dass die Radlerin weder Handzeichen gegeben, noch nach hinten geschaut hätte, bevor sie abbog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.