Exklusive Musik- & Kunstreise zum Beethovenfest nach Bonn und zur Ruhrtriennale von 9. bis 11. September 2016

Nach dem Besuch von Prof. Dr. Nike Wagner Anfang des Jahres in Bamberg fährt der Richard-Wagner-Verband Bamberg zum diesjährigen Beethovenfest nach Bonn und zur Musiktheater-Uraufführung „Die Fremden“ der Ruhrtriennale vom 9. bis 11. September 2016. Zu diesem einzigartigen Kunst- und Musikerlebnis sind noch wenige Plätze frei.

Auf dem Programm stehen neben den Konzerten auch Museumsbesuche, wie das Beethovenhaus und die Ausstellung „Die Gartenlandschaften des Fürsten Pückler“ in der Bundeskunsthalle.

Schwerpunkt der Fahrt ist jedoch die Musik. So werden die Teilnehmer am 7.9. das Eröffnungskonzert des Beethovenfests Bonn mit der weltbekannten Geigerin Hilary Hahn in der Beethovenhalle erleben und können, als besonderes Highlight, bei der anschließenden internen Eröffnungsfeier dabei sein. Der Samstag beginnt mit der Matinee um 11 Uhr in der Aula der Universität Bonn. Die Intendantin des Beethovenfestes, Prof. Dr. Nike Wagner, hält ihren Vortrag unter dem Titel „Geschrieben auf Bonaparte“ zum Festival-Programm und dessen Motto „Revolutionen“. Der Pianist Konstantin Scherbakov spielt im Anschluß Ludwig van Beethovens „Eroica-Variationen“ und Beethovens „Sinfonia eroica“ in der Klavierfassung von Franz Liszt.

Am Abend steht in der Kohlenmischhalle der Zeche Auguste Victoria in Marl, die dieses Jahr erstmals als Spielort der Ruhrtriennale genutzt wird, die Musiktheater-Uraufführung „Die Fremden“ nach Kamel Daoud und mit Musik von György Ligeti und Mauricio Kagel auf dem Programm. Den Abschluß der Kunst- und Musikfahrt bildet am Sonntag der Besuch der „Gartenlandschaften des Fürsten Pückler“ in der Bundeskunsthalle.

Einmalig ist, dass seine Gartenanlagen und Gestaltungsprinzipien auf dem Dach der Bundeskunsthalle für die Besucher nachvollziehbar umgesetzt sind. Gegen 20 Uhr wird der Bus wieder in Bamberg eintreffen.

Wir bitten um rasche Anmeldung per Mail an info@rwv-bamberg.de oder per Telefon unter der Nummer 0951/3918499 bei Dietlinde Schunk-Assenmacher.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.