Betrunken Rad gefahren und Widerstand geleistet

Schuhdieb gestellt

Bamberg. Am Freitagmittag entnahm ein 30-Jähriger ein Paar Sportschuhe im Wert von 60 Euro aus einem Schuhkarton eines Bekleidungsgeschäfts in der Bamberger Innenstadt und zog diese an. Sein getragenes Paar Schuhe legte er in den zurückgelassenen Karton und wollte das Geschäft verlassen. Der aufmerksame Ladendetektiv konnte den Täter stellen und verständigte die Polizei. Eine Anzeige wegen Ladendiebstahl ist die Folge.

Ladendieb entwischt

Bamberg. Am 20.5.2016 um ca. 12 Uhr entwendete ein unbekannter Mann eine Handtasche im Wert von 109 € aus einem Lederwarengeschäft in der Keßlerstraße, indem er die Handtasche unter seine Steppjacke schob und den Laden verließ. Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 185 cm groß, 25-30 Jahre alt und schlanke Statur. Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Tel. 0951/9129-210 zu melden.

Pkw verkratzt

Bamberg. Am Freitag zwischen 12 Uhr und 15:45 Uhr wurde ein auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Friedrich-Ebert-Straße geparkter, schwarzer Kleinwagen beschädigt. Ein unbekannter Täter verkratzte mit einem spitzen Gegenstand die hintere Beifahrertür des Pkw. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 zu melden.

Betrunken Rad gefahren und Widerstand geleistet

Bamberg. Am Sonntagmorgen gegen 3.40 Uhr wurden in der Hasengasse Polizeibeamte auf eine Radfahrerin aufmerksam, welche in Schlangenlinien fuhr. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich bei der Frau ein Alkoholwert von fast zwei Promille heraus. Als die betrunkene 35-jährige Radfahrerin zur Blutentnahme ins Klinikum Bamberg verbracht werden sollte, wurden sie und ihr 40-jähriger Begleiter zunehmend aggressiv, sodass eine zweite Streife zur Unterstützung angefordert werden musste. Beide beleidigten die eingesetzten Beamten mit den Worten „Wichser“, „Arschloch“, etc. Letztlich wehrte sich die Betrunkene beim Verbringen in den Dienst-Pkw trotz vorheriger Fesselung gegen die Polizeibeamten. Erst auf der Dienststelle beruhigte sie sich wieder. Die Frau muss nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung rechnen. Ihr Begleiter erhält eine Anzeige wegen Beleidigung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.