GAL fordert: Mehr Trinkwasserbrunnen in der Stadt

Mitteilung der GAL

GAL sieht Aufwertung des Humsera-Brunnens als Erfolg und will Fortsetzung

Humsera-Brunnen Bamberg. Foto: GAL

Humsera-Brunnen Bamberg. Foto: GAL

Nach der erfolgreichen Probephase des Humsera-Brunnens vor der Martinskirche am Grünen Markt als Trinkwasserbrunnen, beantragt GAL-Stadtrat Wolfgang Grader nun, mehr Brunnen in Bamberg auf Trinkwasserqualität umzurüsten. „Das wäre von Vorteil für die Bambergerinnen und Bamberger, aber auch für alle, die in unserer Stadt touristisch unterwegs sind“, meint Grader. Den Humsera-Brunnen, mit dessen Wasser man seit fast einem Jahr seinen Durst löschen kann, bezeichnet er als Erfolgsrezept. Stadtwerke und Entsorgungs- und Baubetrieb sollen nun die Kosten für mehr öffentliche Trinkwasserbrunnen prüfen und dem Stadtrat zur Entscheidung vorlegen.

2 Gedanken zu „GAL fordert: Mehr Trinkwasserbrunnen in der Stadt

  1. ich finde als Bambergerin es dringend notwendig das mehr trinkwasserbrunnen gibt…besonders in der heutigen politischen lage. was soll aus uns werden wenn mal der strom für mehrere Tage ausfällt???

  2. In Bamberg, dem Epizentrum der Bierbrauerkunst, Wasser trinken? – Wasser? – Wirklich?? – Wasser???

    Sehr geehrter Herr Grader, gehen Sie noch einmal in sich und überdenken Sie Ihre – wenn auch gut gemeinte – Idee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.