Betrunkener versucht vergeblich mit BMW zu starten

Ladendiebe auf Einkaufstour

Bamberg. Am Samstag zwischen 15 Uhr und 20 Uhr wurden in Bamberg sieben Geschäfte von Ladendieben heimgesucht. Dabei konnten 10 Ladendiebe dingfest gemacht werden. Die Beute bestand zum großen Teil aus Bekleidung. Aber auch Kosmetikartikel und Getränke wurden versucht zu entwenden. Die entwendeten Gegenstände hatten einen Wert von über 600 Euro. Gegen die Ladendiebe werden nun Ermittlungsverfahren eingeleitet und sie müssen mit empfindlichen Strafen rechnen.

Auf die Motohaube gesprungen

BAMBERG. In der Nacht von Samstag auf Sonntag, um 5 Uhr, stand eine junge Frau mit ihrem VW Beetle in der Badstraße. Unvermittelt rannte ein Unbekannter auf ihr Auto zu und sprang auf die Motorhaube. Kurz darauf ergriff der Mann die Flucht. Am Beetle entstand ein erheblicher Sachschaden im Bereich der Motorhaube in Höhe von ca. 2000 Euro. Die Fahrerin des Beetle konnte den Mann vage beschreiben. Sollte der junge Mann ermittelt werden, wird er mit mehreren Anzeigen rechnen dürfen.

Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0951/9129-210

Fußgänger von Pkw erfasst

BAMBERG. Am Sonntag um 3:30 Uhr wollte ein 58jähriger Bamberger mit seinem Mazda vom Kunigundendamm auf die Marienbrücke abbiegen. Im Kreuzungsbereich versuchte zeitgleich ein angetrunkener junger Mann die Straße bei „Rot“ zu überqueren. Der Mazda-Fahrer erkannte den Fußgänger zu spät und dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die Windschutzscheibe des Mazda geschleudert. Der Pkw-Fahrer leistete sofort Erste-Hilfe und verständigte den Rettungsdienst. Dieser verbrachte den Verletzten in das Klinikum zur weiteren Behandlung. Am Pkw entstand ein Sachschaden von 2500 Euro.

Betrunkener versucht vergeblich mit BMW zu starten

BAMBERG. In der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 2:40 Uhr, teilte ein aufmerksamer Bürger der Polizei mit, dass in der Greiffenbergstraße jemand versucht betrunken mit einem BMW wegzufahren. Als kurz darauf eine Streifenbesatzung vor Ort eintraf, konnten diese einen völlig betrunkenen Mann in einem BMW sitzend antreffen. Der Mann hatte zwischenzeitlich einen anderen Pkw vor dem Haus gerammt. Da sich der Mann weigerte das Fahrzeug zu verlassen mussten die eingesetzten Beamten hier nachhelfen. Als der Fahrer festgenommen war und zur Dienststelle für eine Blutentnahme gebracht werden sollte, mischte sich eine Bekannte des Mannes in das Geschehen mit ein. Die Frau wurde mehrfach durch die Polizeibeamten ermahnt und des Platzes verwiesen. Da dies auch keine Wirkung zeigte und die Frau nun auch die Beamten angriff wurde sie ebenfalls festgenommen. Der Fahrer des BMW hatte einen Alkoholwert von fast 3,0 Promille und wird neben einer Anzeige wohl auch seinen Führerschein für lange Zeit abgeben müssen. Gegen die Bekannte des Fahrers ermittelt die Polizei u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Ruhestörung eskalierte

BAMBERG. In der Gereuthstraße wurde die Polizei zu einer Ruhestörung gerufen. Dort wurde bei einer Feierlichkeit die Musik zu weit aufgedreht. Nachdem die Veranstalter der Feier einsichtig waren und die Musik ausmachten, rastete ein Gast aus und griff mehrere Gäste der Feier tätlich an. Die Beamten mussten hier eingreifen und den mit fast 4,5 Promille Betrunkenen in Gewahrsam nehmen. Der 20jährige durfte dann seinen Rausch in der Ausnüchterungszelle ausschlafen. Zudem wurden gegen den Mann mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Zwei Autofahrer nicht fahrtüchtig

  • BAMBERG. Am Samstagabend wurden in Bamberg zwei Autofahrer von der Polizei angehalten, da sie wegen ihrer Fahrweise aufgefallen sind. Bei einem 34jährigen Bamberger wurden Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln festgestellt. Nachdem ihm für eine Untersuchung Blut abgenommen wurde, durfte er zu Fuß nach Hause gehen. Das Auto musste er stehen lassen.
  • Bei dem zweiten Autofahrer handelte es sich um einen 47jährigen Opel-Fahrer. Bei diesem wurde starker Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Test bestätigte den Verdacht der Beamten. Der Mann hatte 2,22 Promille geblasen. Daraufhin wurde auch bei diesem Fahrer eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Der Fahrer wird eine empfindliche Strafe zu erwarten haben und darf in nächster Zeit kein Fahrzeug mehr führen.

Pkw-Reifen zerstochen

BAMBERG. Am Mittwoch zwischen 1 Uhr und 14 Uhr wurde an einem in der Adam-Senger-Str. 11 geparkten VW Bus der hintere linke Reifen beschädigt. Nach Feststellungen des Fahrzeughalters hat ein Unbekannter mit einem spitzen Gegenstand in den Reifen gestochen. Es entstand ein Schaden von geschätzten 100 Euro.

Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0951/9129-210

In Beifahrertüre eingequetscht

BAMBERG. Freitagnachmittag gegen 15.15 Uhr fuhr am Spinnseyer ein 40 jähriger aus dem Landkreis mit seinem VW Passat rückwärts aus einer Parkfläche. Er übersah hierbei einen Hyundai, den eine 27 jährige kurz vorher schräg zur Parkfläche abgestellt hatte, um ihren Mitfahrer aussteigen zu lassen. In dem Moment, als der 29 jährige zwischen Tür und Fahrzeug stand, fuhr der Passat gegen die Türe.

Der 29 jährige wurde leicht eingequetscht und erlitt Prellungen im Brustbereich. Eine ärztliche Behandlung war jedoch nicht notwendig. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von geschätzten 1500 Euro.

Fahrradfahrerin gestürzt

BAMBERG. Freitag gegen 17.30 Uhr fuhr eine 39 jährige mit ihrem Fahrrad in der Friedrichstraße und wollte auf den Gehweg auffahren. Beim Versuch diesen zu erklimmen, verriss es den Fahrradlenker und sie stürzte zu Boden. Sie erlitt eine Platzwunde an der rechten Augenbraue und wurde zur ambulanten Behandlung ins Klinikum gefahren.

Betrunkene Fahrradfahrer

BAMBERG. Samstag früh gegen 2 Uhr wurde eine 19 jährige Studentin gesehen, wie sie mit ihrem Fahrrad sehr unsicher unterwegs war und bei Rot die Kreuzung Luitpoldstraße / Obere Königstraße überquerte. Ein bei der Kontrolle durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,74 Promille.

Eine Stunde später fiel eine 21 jährige Studentin in der Memmelsdorfer Straße auf. Auch sie fuhr sehr unsicher auf ihrem Fahrrad. Hier ergab ein Alkotest einen Wert von 1,82 Promille.

Beide Frauen werden wegen eines Vergehens der Trunkenheit im Verkehr angezeigt. Blutentnahmen waren die Folge.

Einbrecher schlagen schnell zu und können flüchten

HIRSCHAID, LKR. BAMBERG. Binnen eineinhalb Stunden gelang es offensichtlich zwei unbekannten Tätern am Freitag zur Mittagszeit in ein Wohnhaus in Hirschaid einzubrechen. Dabei erbeuteten die Diebe hochwertigen Schmuck und Bargeld. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Kriminalbeamte aus Bamberg haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten um Hinweise.

Zwischen 11 Uhr und 12.30 Uhr hebelten die unbekannten Einbrecher die Haustüre eines Wohnhauses in der Elmbergstraße auf und verschafften sich so Zugang. Im Gebäude durchwühlten die Diebe sämtliche Räume und fanden dabei Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro sowie einen niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag.

Kurz nach 12 Uhr konnte eine Zeugin zwei Personen beobachten, die zügig zu Fuß in Richtung Bahnhof liefen. Darunter befand sich ein Mann von kräftiger Statur, der mit einer schwarzen Steppjacke bekleidet war. Bei seiner Begleitung könnte es sich gegebenenfalls um eine Frau handeln, die ebenfalls dunkel gekleidet war.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Bamberger Polizei, unterstützt von Polizisten aus Mittel- und Unterfranken sowie der Bundespolizei, verlief jedoch ohne Erfolg.

Ermittler der Bamberger Kripo suchen Zeugen und fragen:

  • Wem sind insbesondere am Freitag zur fraglichen Tatzeit verdächtige Personen/Fahrzeuge in Hirschaid und der näheren Umgebung aufgefallen?
  • Wer kann Hinweise zu den beiden unbekannten Personen geben?
  • Wer hat sonst Wahrnehmungen gemacht, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.