Kein Durchgangsverkehr auf der Oberen Brücke

Mitteilung der Stadt Bamberg

Die Obere Brücke ist ab sofort für den Durchgangsverkehr gesperrt. Sowohl auf der Obstmarkseite als auch auf der Domseite werden auf Höhe der Brückenköpfe jeweils zwei Absperrpfosten angebracht um die Belastung des Brückenbauwerks zu verringern. Eine Durchfahrung des Brückenrathauses ist somit ab sofort nicht mehr möglich. Die Pfosten werden am Freitag 19.2. frühmorgens eingebaut.

Anlieferungen sind jeweils bis zu den Pollern möglich. Die Taxigenossenschaft und die Rettungsleitstelle wurden von der Maßnahme bereits unterrichtet.

Ein Gedanke zu „Kein Durchgangsverkehr auf der Oberen Brücke

  1. Als ich am vergangenen Samstag an der Oberen Brücke zu tun hatte, fand ich bestätigt, was ich bereits aus der Erfahrung heraus vermutet hatte:

    Die Obere Brücke ist keineswegs für den „Durch g a n g s verkehr gesperrt. Unterbunden ist lediglich das Durch f a h r en mit K r a f t fahrzeugen – Radfahrer können und dürfen zu den freigegebenen Zeiten weiterhin passieren.

    Wie üblich versuchen die zuständigen Behörden, den Eindruck zu erwecken, Fußgänger und Radfahrer wären nicht Bestandteil des Verkehrs. Doch ganz im Gegenteil stellen sie einen erheblichen Anteil der Mobilität, in Bamberg trotz ihrer durchgehend stiefmütterlichen Behandlung mehr als in anderen Städten und Gemeinden.

    Es ist allerhöchste Zeit, daß die Verantwortlichen die Zeichen derselben erkennen – und danach handeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.