Derby zum Saisonabschluss

1. Badminton-Verein Bamberg e. V.
Stephan Schindler und Martin Ze-Han Zhang

Stephan Schindler (rechts) und Martin Ze-Han Zhang (links) werden auch zum Saisonabschluss nochmal alles geben. Ob sie sich wie zuletzt gegen Gittersee und Leipzig bei 6 Spielen wieder über 6 Siege freuen können?

Am kommenden Wochenende bestreitet der 1. BV Bamberg die letzten Spiele der laufenden Regionalliga-Saison. Mit den Heimspielen gegen Nürnberg und Marktheidenfeld kommen nochmal zwei interessante Gegner nach Bamberg.

Bereits am Samstag (14 Uhr) kommt es zum Derby gegen den ESV Flügelrad Nürnberg. Die punktgleichen ESV’ler werden alles daran setzen, um in der Tabelle an Bamberg vorbei zu ziehen. Das heißt, dass Moritz Cammertoni und seine Mannschaft von Beginn an hochkonzentriert auftreten müssen. Denn nochmal will er sich die Punkte, wie beim Unentschieden in der Vorrunde, nicht mit den „Clubberern“ teilen.

Am Sonntag (11 Uhr) kommt dann mit der Mannschaft des TV 1884 Marktheidenfeld der Vorjahresmeister und bisher ungeschlagene Tabellenführer in die Domstadt. Doch auch die „Hädefelder“ sind nicht unverwundbar. Denn gegen Nürnberg und auch Leipzig (Platz 6) mussten sich die Unterfranken mit nur einem Punkt zufrieden geben. So könnten sich der BV Bamberg zum Ende seiner zweiten Regionalliga-Saison noch selbst ein Geschenk machen und dem Spitzenreiter einen Punkt stehlen.

Es finden also nochmal zwei spannende Spiele in der Georgendammhalle statt. Als besonders Highlight für alle Freunde des Badminton wird an beiden Tagen wieder Evie Burbidge aus Bambergs Partnerstadt Bedford für den BVB aufschlagen – der Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.