Einbruchsversuch auf US-Gelände misslang

Einbruchsversuch auf US-Gelände misslang

BAMBERG. Ein Unbekannter versuchte in der Zeit vom 18.1.16 bis 2.2.16 auf dem ehemaligen US-Gelände in ein Gebäude einzudringen. Hierzu schlug er mehrmals mit einem Geißfuß gegen ein Sicherheitsglasfenster. Nachdem dies misslang versuchte er eine weitere Sicherheitstür aufzubrechen. Es blieb beim Versuch und der Einbrecher entfernte sich und hinterließ Schaden in Höhe von 3800 Euro.

Radzierblenden entwendet

BAMBERG. Von Dienstag- bis Mittwochnachmittag entwendete ein Unbekannter von einem in der Friedrich-Ebert-Straße geparkten Renault Clio vier silberne Radzierblenden „ENJO AQUILLA“ im Gesamtwert von 53,96 Euro.

Dieb auf frischer Tat ertappt

BAMBERG. Einer aufmerksamen Nachbarin ist es zu verdanken, dass der Diebstahl eines abgestellten Motorrollers verhindert werden konnte. Die Frau beobachtete am Donnerstagabend in der Nürnberger Straße von ihrem Fenster aus einen dunkel gekleideten Mann. Dieser versuchte auf der gegenüberliegenden Gehwegseite mit einem Schraubendreher das Schloss eines Motorrollers zu knacken. Sofort verständigte die Zeugin über Notruf die Polizei. Eine uniformierte Streife der Operativen Ergänzungsdienste befand sich in unmittelbarer Nähe des Tatortes und konnte den 28-jährigen Täter noch auf frischer Tat überraschen. Der Bamberger Dieb ließ sich widerstandslos festnehmen. An dem Motorroller entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro.

Wer hat Sachbeschädigungen beobachtet?

  • BAMBERG. Das frisch renovierte Haus am Botanischen Garten im Hain wurde von Mittwoch auf Donnerstag von einem Unbekannten mit dem Wortlaut: „Cannabis at leasl iz not Crack“ beschmiert. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro.
  • In der Siechenstraße beschmierte ein Unbekannter in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag die Nebeneingangstüre eines Anwesens mit einem blauen unleserlichen Schriftzug und hinterließ Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

Hinweise zu den Sachbeschädigungen nimmt die PI Bamberg-Stadt, Tel. 0951/9129-210, entgegen.

Unfallflucht

Zeugen zur Unfallflucht werden gebeten, sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

BAMBERG. Als eine Opelfahrerin Donnerstagnacht nach rechts in die Straße „Am Sendelbach“ abbog, fuhr zeitgleich ein unbekannter Autofahrer (vermutlich roter Pkw) nach links von der Straße „Am Sendelbach“ in die Straße „In der Südflur“ ein. Dabei hielt er zu wenig Seitenabstand zum Opel und streifte diesen. Ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher davon.

Blaulicht und Anhaltesignale ignoriert

BAMBERG. Einer Verkehrskontrolle wollte sich Donnerstagnacht ein Renault-Fahrer in der Hornthalstraße entziehen. Er missachtete Blaulicht und Anhaltesignale der Polizeibeamten. In einer Hofeinfahrt hielt er schließlich an, dabei kam den Beamten beim Öffnen der Wagentür starker Alkoholgeruch entgegen. Der Fahrer weigerte sich trotz mehrfacher Belehrung auszusteigen, verhielt sich sehr aggressiv gegenüber den Polizeibeamten. Nach einem Fußtritt gegen einen der Polizisten wurde der 57-Jährige schließlich gefesselt und zu Boden gebracht. Nachdem ein durchgeführter Alkotest bei ihm 0,78 Promille ergab, war eine Blutentnahme im Klinikum, sowie die Sicherstellung der Autoschlüssel die Folge.

Bei Schubserei leicht verletzt

BAMBERG. Vor einem Lokal in der Ludwigstraße kam es in den frühen Morgenstunden des Freitags zu einer Auseinandersetzung. Dabei wurden zwei Frauen von einer 20-Jährigen geschubst, wobei eine 25-Jährige leicht verletzt wurde.

Streitigkeit zwischen mehreren Personen

BAMBERG. In einem Lokal in der Langen Straße kam es in den Morgenstunden des Freitags zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Dabei kam auch ein Handy abhanden. Ob es letztendlich gestohlen oder verloren wurde muss noch abgeklärt werden.

Drogen weggeworfen

BAMBERG. Erschrocken zeigte sich am Donnerstagabend ein junger Mann in der Theresienstraße beim Anblick einer uniformierten Polizeistreife der Operativen Ergänzungsdienste. Unauffällig warf er einen kleinen Gegenstand zu Boden und wollte seinen Weg zu Fuß fortsetzen. Allerdings entging dies den aufmerksamen Blicken der Polizeibeamten nicht. Bei der anschließenden Personenkontrolle und einer Nachschau im näheren Umfeld des Spaziergängers konnte ein Tütchen mit etwa 1,30 Gramm Marihuana sichergestellt werden. Der 20-jährige Mann muss sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.