Fußgänger übersehen

Zigaretten mitgenommen

BAMBERG. Donnerstag gegen 16 Uhr wurde in einem Discounter in der Memmelsdorfer Straße eine 54 jährige aus dem Landkreis beobachtet, wie diese 6 Schachteln Zigaretten in ihre Handtasche steckte. Als sie den Kassenbereich ohne Bezahlung jeglicher Waren passierte, wurde sie vom Verkaufsleiter angesprochen.

Die Zigaretten hatten einen Gesamtwert von 34 Euro.

Diebstahl aus einem Pkw

BAMBERG. Freitag zwischen 8.15 und 11.15 Uhr entwendete ein Unbekannter am Oberen Stephansberg 40 aus einem schwarzen Nissan Bargeld und eine Schreckschusswaffe. Der Geschädigte stellte seinen Pkw im Hofbereich des Häuserblocks ab, während er Gebäudereinigungsarbeiten ausführte. Das Auto versperrte er nicht. Als er zurückkam stellte er fest, dass das Handschuhfach durchwühlt und seine Schreckschusswaffe weg war. Das auf der Rücksitzbank liegende Kuvert mit 100 Euro war geöffnet, das Bargeld entwendet.

Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt bittet um Hinweise unter der Tel.Nr. 0951/9129-210

Einbrüche in Ladengeschäfte

BAMBERG. Freitagnacht gegen 21.25 Uhr wurde der Polizei ein aktueller Einbruch in die Martinsapotheke am Grünen Markt mitgeteilt. Der Täter war bei Eintreffen bereits weg. Der Zeuge, welcher im Haus wohnt, erklärte, dass er eine männliche Person überrascht habe, als diese versucht hatte die Türe zur Apotheke aufzuhebeln. Der Mann, etwa 40 Jahre, mit dunkler Jacke und Kapuze, flüchtete zunächst in den 1.Stock, als er merkte, dass der Zeuge ihm folgte, kehrte er um und flüchtete in unbekannte Richtung.

Im Laufe der Nacht wurden vermutlich durch den selben Unbekannten ein Lederwarengeschäft in der Lugbank angegangen. Hier wurde die Eingangstüre mit Körpergewalt aufgedrückt und im Geschäft ein Bedienungsgeldbeutel mit 100 Euro entwendet. Weiterhin wurde bei einem Friseurladen, ebenfalls in der Lugbank, die Türe aufgedrückt bzw. aufgehebelt und aus der Kasse 20 Euro Wechselgeld mitgenommen. Ein weiterer Versuch in ein Schuhgeschäft am Grünen Markt wird derzeit aufgenommen.

Fußgänger übersehen

BAMBERG. Am Donnerstag um 22 Uhr kam es am Berliner Ring, Ecke Zollnerstraße zu einem leichten Kontakt zwischen eine gelben Pkw und einem 17 jährigen Jugendlichen. Der Jugendliche ging bei grün über die Fußgängerampel. Ein aus der Gartenstadt kommender gelber Pkw übersah ihn beim Rechtsabbiegen und touchierte ihn leicht, so dass dieser stürzte. Er verletzte sich am Bein.

Die Polizei bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich unter der Tel. Nr. 0951/ 9129-210 zu melden.

Vorfahrtsberechtigten übersehen

BAMBERG. Freitag gegen 16 Uhr übersieht in der Ottostraße eine 18 jährige BMW Fahrerin beim Abbiegen in die Hainstraße einen von links kommenden, in die Innenstadt fahrenden Opel. Es kommt zum Zusammenstoß, wobei der BMW zusätzlich auf einen geparkten Smart auffuhr und dieser auf einen dahinter geparkten Jaguar geschoben wird. Die 18 jährige verletzt sich leicht und wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Am BMW und Opel entstand Totalschaden. Die Pkw’s mussten abgeschleppt werden.

Der Gesamtschaden an allen vier Autos wird auf 55.000 Euro geschätzt.

Durch Sonne geblendet

BAMBERG. Freitag gegen 10.30 Uhr fuhr ein 59 jähriger mit seinem Kleintransporter den Berliner Ring in Richtung Süden. Kurz vor der Ampel an der Strullendorfer Straße wird er von der Sonne geblendet und übersieht ein vor ihm an der Ampel befindliches Auto. Als er dieses erkennt versucht er nach links auszuweichen um einen Zusammenstoß zu verhindern. Hierbei fährt er einen auf der Mittelspur befindlichen VW Passat vorne links an. Dieser versucht noch gegenzulenken um auf seiner Spur zu bleiben, wird jedoch auf einen auf der Linksabbiegespur stehenden VW Golf aufgeschoben. Der Kleintransporter kam nach dem Zusammenstoß mit dem Passat von der Fahrbahn ab und fährt den Mast der Fußgängerampel an der südwestlichen Ecke um. Alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Da beim Passat Motoröl ausgelaufen war, musste die Straße durch die Straßenmeisterei gereinigt werden. Der 59 jährige blieb unverletzt. Der Passatfahrer, seine Beifahrerin, sowie die Insassen im Golf wurden leicht verletzt und kamen ins Klinikum Bamberg.

Der Gesamtschaden wird auf 23.500 Euro geschätzt.

Ein Gedanke zu „Fußgänger übersehen

  1. „Kurz vor der Ampel an der Strullendorfer Straße wird er von der Sonne geblendet und übersieht ein vor ihm an der Ampel befindliches Auto“?

    Der Berliner Ring verläuft in diesem Bereich geradlinig und übersichtlich. Entweder trat die Blendung erst kurz vor der Ampel auf – je nach Jahres- und Tageszeit ist aber ggf. mit tiefstehender Sonne zu rechnen – und der Fahrer hat zuvor den vor ihm liegenden Bereich nicht beachtet. Oder die Blendung war schon zuvor existent – dann ist er einfach zu schnell gefahren.

    Die Straßenverkehrs-Ordnung verlangt unmißverständlich vorausschauendes Fahren und Anpassung der Geschwindigkeit u. a. an die Sichtverhältnisse.

    Mit bleibt nach wie vor unverständlich, daß die Polizei in ihren Unfallberichten immer wieder den Eindruck erweckt, es handelte sich bei derartigen Vorkommnissen um höhere Gewalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.