Weiterer Angriff auf Autofahrer in Bamberg – Polizei sucht Opfer

Weiterer Angriff auf Autofahrer in Bamberg – Polizei sucht Opfer

BAMBERG. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Bamberg zum überfallartigen Angriff auf einen Autofahrer am Donnerstagabend in Bamberg dauern an. Mittlerweile meldete sich eine Zeugin, die einen ähnlichen Vorfall beobachten konnte. Die Kripo Bamberg sucht in diesem Zusammenhang sowohl den angegriffenen Autofahrer als auch weitere Zeugen.

Kurz vor 19 Uhr kam es am vergangenen Donnerstag an der Ecke Memmelsdorfer Straße / Grafensteinstraße zu einem Angriff auf einen 55-jährigen Autofahrer, den ein unbekannter Täter an der Krawatte packte und damit würgte. Zuvor schlug er dem Mann ins Gesicht.

Ein ähnlicher Vorfall soll sich zirka eine halbe Stunde vorher im Bereich der Memmelsdorfer Straße / Siechenstraße vor der Ottokirche ereignet haben. Aufgrund des Zeugenaufrufs meldete sich eine Zeugin, die beobachtet hatte, wie ein Unbekannter zwischen 18.15 und 18.30 Uhr in ein haltendes Auto stieg, von der Rücksitzbank aus den Fahrer am Hals umgriff und ihn würgte. Die Beschreibung des Täters ist nahezu identisch, weshalb die Kripo Bamberg einen Zusammenhang vermutet und derzeit vom selben Angreifer ausgeht.

Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben:

  • zirka 180 Zentimeter groß und ungefähr 35 Jahre alt
  • südosteuropäisches Erscheinungsbild und athletische Figur
  • sprach Deutsch mit starkem ausländischen Akzent und war offenbar alkoholisiert
  • trug eine dunkle Jacke, dunkelkariertes Hemd sowie eine dunkle Hose

Bislang hat sich der Geschädigte des Übergriffs an der Ottokirche noch nicht bei der Polizei gemeldet. Ermittler suchen den Autofahrer dringend als Zeugen und bitten darum, mit der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 Kontakt aufzunehmen. Weitere Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen zu diesen oder ähnlichen Fällen geben können, werden ebenfalls gebeten, sich mit den Kriminalbeamten in Verbindung zu setzen.

Einbruch am frühen Abend

BAMBERG. Die Abwesenheit der Bewohner nutzten Unbekannte am frühen Sonntagabend für einen Einbruch in ein Anwesen im Bamberger Berggebiet. Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und bittet um Mithilfe.

In der Zeit von 17 Uhr bis gegen 19.45 Uhr verschafften sich die Täter über die Terrassentür Zutritt zu dem Einfamilienhaus in der Schellenbergerstraße. Sie durchsuchten die Zimmer und entdeckten in einem Geldbeutel einen zweistelligen Bargeldbetrag, mit dem ihnen anschließend unerkannt die Flucht gelang.

Zeugen, die am Sonntag, im Zeitraum von 17 Uhr bis zirka 19.45 Uhr, Wahrnehmungen in der Schellenbergerstraße gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.

Einbruch ins Büro

BAMBERG. Vermutlich durch ein nicht verriegeltes Fenster gelangte zwischen Sonntagfrüh, 1.45 Uhr und Sonntagmittag, 12.25 Uhr, ein Einbrecher in die Büroräume einer Firma im Stadtteil Gereuth. Mittels eines vorgefundenen Generalschlüssels verschaffte sich der Einbrecher Zutritt in die Büroräume, wo zwei PC`s sowie weiteres Computerzubehör im Gesamtwert von über 1000 Euro gestohlen wurden.

Gartenhausaufbrüche in Bambergs Norden

BAMBERG. Über das vergangene Wochenende wurde eine Kleingartenanlage im Bamberger Norden von einem Einbrecher heimgesucht. Der Unbekannte brach nach jetzigem Stand der Ermittlungen mindestens ein halbes Dutzend Gartenhäuser auf. Was daraus gestohlen wurde und der hinterlassene Sachschaden ist der Polizei bisher noch nicht bekannt.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. Auf dem Parkplatz eines Sportheimes in der Zeppelinstraße wurde am Sonntag, zwischen 10.50 Uhr und 13.35 Uhr ein schwarzer Mercedes am Heckteil angefahren. Der unbekannte Unfallverursacher hinterließ Sachschaden von mindestens 500 Euro.
  • BAMBERG. In der Gaustadter Hauptstraße fiel am Samstagabend, zwischen 19.45 Uhr und 20.30 Uhr, ein brauner VW Scirocco einer Unfallflucht zum Opfer. Der Wagen wurde vermutlich während des Vorbeifahrens eines unbekannten Verkehrsteilnehmers an der rechten Fahrzeugseite in Mitleidenschaft gezogen und Sachschaden von etwa 3000 Euro hinterlassen.
  • BAMBERG. In der Nürnberger Straße wurde über das vergangene Wochenende ein schwarzer Volvo am linken Seitenspiegel beschädigt. Hier richtete der unbekannte Unfallverursacher Sachschaden von mindestens 200 Euro an.

Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt bittet unter der Telefonnummer 0951/9129-210 um Zeugenhinweise zu allen ungeklärten Fällen bzw. ergänzende Hinweise zu den oben genannten Fällen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.