50 Jahre aktiver Musiker im Nordbayerischen Musikbund

Kreisvorsitzende des Nordbayrischen Musikbundes ehrt Michael Jungkunst von den Don Bosco Musikanten Bamberg e.V.

v.l.n.r.: Wolfgang Bayer, Michael Jungkunst, Hubert Bayer, Maria Kühnlein, Susanne Dürr, Kreisvorsitzende Angelika Becher, zweiter Vorstand Ludwig Derra (es fehlt Stephanie Dürr)

v.l.n.r.: Wolfgang Bayer, Michael Jungkunst, Hubert Bayer, Maria Kühnlein, Susanne Dürr, Kreisvorsitzende Angelika Becher, zweiter Vorstand Ludwig Derra (es fehlt Stephanie Dürr)

Zu ihrer traditionellen Weihnachtsfeier hatten die Don Bosco Musikanten Bamberg ihre Mitglieder, die aus der Stadt sowie dem Landkreis Bamberg und darüberhinaus stammen, in den Saal der Brauerei Hummel in Merkendorf eingeladen, um Rückschau zu halten und sich auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von einer vereinseigenen Gruppe aus acht Blechbläsern.

Nach einer Stärkung bei einem fränkischen Brotzeit-Buffet eröffnete der zweite Vorstand Ludwig Derra den offiziellen Teil des Abends. Zusammen mit seiner aus Sachsen stammenden Vorstandskollegin Katrin Lange gab er einen fränkisch-sächsischen Jahresrückblick zum Besten. Die Höhepunkte im Jahr 2015 waren ganz zweifellos der erneute Titelgewinn bei der Europameisterschaft der böhmisch-mährischen Blasmusik in den Niederlanden, wo sich die Don Bosco Musikanten Bamberg e.V. bereits zum zweiten Mal gegen eine sehr starke Konkurrenz in der Oberstufe durchsetzen konnten. Und bei eben diesem Wettbewerb wurde der Grundstein für das zweite Highlight 2015 gelegt. Die Bamberger luden niemand Geringeren als „Lublaska“, die Europameister der Profistufe aus Luzern (Schweiz), zu ihrem Herbstfest im November ein. So war es kein Wunder, dass das Herbstfest in Abtenberghalle in Rattelsdorf mit knapp 600 Personen ausverkauft war und das Publikum begeistert den Vertretern von Europas bester Blasmusik lauschte.

Die Kreisvorsitzende des Nordbayerischen Musikbundes Angelika Becher hatte es sich nicht nehmen lassen, an dieser Feier teilzunehmen. Es gab schließlich auch einen besonderen Anlass, denn der erste Vorstand der Don Bosco Musikanten, Michael Jungkunst aus Bischberg, ist bereits seit 50 Jahren musikalisch aktiv. Becher ehrte ihn mit einer Goldnadel sowie der dazugehörigen Urkunde. In ihrer Würdigung unterstrich sie sein langjähriges Engagement für den Nordbayerischen Musikbund und auch für die Don Bosco Musikanten. Außerdem wurden die Brüder Hubert Bayer aus Unterleiterbach und Wolfgang Bayer aus Roßdorf am Forst für 40 Jahre aktives Musizieren geehrt, was Frau Becher den Anlass gab, den familiären Charakter der Don Bosco Musikanten zu betonen. Hier sind schließlich zahlreiche Ehepartner, Eltern und Kinder gemeinsam für diese Musikkapelle aktiv. Ebenso wurde Maria Kühnlein aus Gundelsheim für 30 Jahre, sowie die beiden Schwestern Stephanie Dürr aus Höchstadt an der Aisch und Susanne Dürr aus Hirschaid für 20 Jahre treue Mitgliedschaft im nordbayerischen Musikbund geehrt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.