Hirschaid für Negativpreis „Pannenflicken 2015“ nominiert

Initiative Cycleride
Radweg in Hirschaid. Foto: Cycleride

Radweg in Hirschaid. Foto: Cycleride

Seit dem Jahr 2006 verleiht die bundesweit aktive Initiative Cycleride den Negativpreis Pannenflicken für unzureichende, unzumutbare, unnötige, unmögliche, unbenutzbare und gefährdende Radverkehrsanlagen. Seit 2014 ist der Pannenflicken ein Kooperationsprojekt mit dem Verbund Service und Fahrrad (VSF) und wird von einer Fachjury, die aus vier anerkannten Radverkehrsexperten besteht, unterstützt.

Benutzungspflichtige Radwege, die nie als solche hätten ausgewiesen werden dürfen, unsinnige Führungen, gefährdende Kreuzungen, benachteiligende Vorrangregelungen, miserable Oberflächen, politische Einflussnahme auf die Straßenverkehrsbehörden und generell unzureichende Radverkehrsanlagen stehen genau so zur Wahl wie Streckensperrungen und gängelnde Ampelschaltungen.

Mitte Dezember werden die Mitglieder der Initiative Cycleride gemeinsam mit der Fachjury aus allen Einsendungen die „Gewinner“ des Pannenflickens 2015 ermitteln und damit Mitarbeiter von Straßenverkehrsbehörden und/oder Politiker „ehren“, die – oft wider besseres Wissen – den Radverkehr durch ihre besondere und häufig rechtswidrige Art der Verkehrsraumgestaltung behindern oder gefährden.

Cycleride möchte Ihnen mitteilen, dass der Markt Hirschaid für den Pannenflicken 2015 nominiert ist. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage von Cycleride.

Bitte informieren Sie die Initiative Cycleride, wenn sich die geschilderte Situation anders darstellt, wenn sich der Sachverhalt geändert hat spätestens bis 10.12.2015.

 

Ein Gedanke zu „Hirschaid für Negativpreis „Pannenflicken 2015“ nominiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.