Streit zwischen Verkehrsteilnehmern

Fußgänger bei Unfall tödlich verletzt

RATTELSDORF, LKR. BAMBERG. Tödliche Verletzungen zog sich am frühen Sonntagmorgen ein Fußgänger zu, nachdem ihn ein Kleinbus auf der Kreisstraße in Richtung Ebing erfasste. Der 75-jährige Fahrer erlitt einen Schock. Bei dem Fußgänger handelt es sich um einen 18-jährigen Mann aus der Marktgemeinde Rattelsdorf.

Gegen 6.30 Uhr befuhr der aus dem Landkreis Coburg stammende Mann mit seinem Fahrzeug die Kreisstraße von Rattelsdorf in Richtung Ebing. In gleicher Richtung lief auch der Fußgänger. Nach bisherigen Ermittlungserkenntnissen muss der Mann unvermittelt vom Fahrbahnrand in Richtung Fahrbahnmitte gegangen sein. Dort erfasste ihn der 75-Jährige mit seinem Kleinbus. Zunächst prallte der Mann gegen die Windschutzscheibe und wurde anschließend auf die Fahrbahn geschleudert. Ein alarmierter Notarzt konnte dem Schwerverletzten nicht mehr helfen. Der Fußgänger starb noch am Unfallort an seinen schweren Verletzungen. Ein Bamberger Staatsanwalt ordnete die Hinzuziehung eines Sachverständigen an und lies den Kleinbus sicherstellen. Während der Unfallaufnahme war die Kreisstraße zwischen Rattelsdorf und Ebing komplett gesperrt. Die örtliche Feuerwehr unterstützte die Polizeiinspektion Bamberg-Land insbesondere bei den Verkehrsmaßnahmen.

Hinweise nimmt die Polizei Bamberg-Land unter der Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Stallhasen entwendet

Bamberg Ein unbekannter Dieb entwendete im Luitpoldhain in der Nacht zum Mittwoch drei Stallhasen im Wert von etwa 120 Euro. Der Hasenstall mit entsprechendem Freilauf steht im Garten eines Reiheneckhauses in der Straße Am Luitpoldhain.

Allerdings legte der Unbekannte später zwei der Hasen enthauptet und ausgeblutet wieder in den Freilauf zurück. Der dritte Hase bleibt verschwunden.

Welche Nachbarn haben in dieser Nacht verdächtigte Personen bemerkt?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter Tel.: 0951/9331-1505 in Verbindung zu setzen.

Rechte halten sich an Versammlungsverbot

BAMBERG. Die Bamberger Polizei überwachte am Sonntagnachmittag zusammen mit Unterstützungskräften aus Nürnberg das Versammlungsverbot. Der Sonntag blieb störungsfrei. Es war kein einziger Versammlungsteilnehmer aufgetaucht

Die Stadt Bamberg als Versammlungsbehörde hatte die Demo der Rechten vom Sonntagnachmittag in Bamberg verboten. Gegen dieses Verbot wurden keine Rechtsmittel eingelegt. Die Polizei Bamberg überwachte deshalb, ob sich die Rechten an dieses Verbot halten.

Das Verbot wurde eingehalten. Es kam kein einziger rechter Versammlungsteilnehmer nach Bamberg.

Mehrere Ladendiebe erwischt

  • BAMBERG. Mehrere Ladendiebstähle ereigneten sich am Freitag- und Samstagnachmittag in Bamberg. Ein 21jähriger Mann entwendete aus einem Supermarkt in der Pödeldorfer Straße Tabak im Wert von 9,- Euro.
  • BAMBERG. Eine 86jährige Frau entwendete aus einem Supermarkt in der Starkenfeldstraße Vogelfutter im Wert von 1,50 Euro.
  • BAMBERG. Ein 18jähriger Mann entwendete aus einem Warenhaus am Grünen Markt ein Küchenmesser, sowie Bekleidung in Höhe von 117,- Euro.
  • BAMBERG. Ein 24jähriger Mann entwendete aus einem Bekleidungsgeschäft am Laubanger Bekleidung im Wert von 120,- Euro.
  • BAMBERG. Ein 24jähriger Mann entwendete aus einem Drogeriemarkt am Maximiliansplatz diverse Gegenstände im Wert von 46,- Euro.
  • BAMBERG. Ein 21jähriger Mann entwendete aus einem Bekleidungsgeschäft am Laubanger Bekleidung im Wert von 60,- Euro.
  • BAMBERG. Ein junger Mann wurde in einem Supermarkt in der Moosstraße beobachtet, wie dieser ein Getränk im Wert von 2,- Euro entwendete. Nachdem er von einem Verantwortlichen angesprochen wurde, rannte er aus dem Markt und in Richtung Jahnstraße davon. Der unbekannte Täter wurde als männlich, ca. 18 – 22 Jahre alt, ca. 190 cm groß, kräftige Statur und als dunkelhäutig beschrieben. Er trug eine schwarze Jogginghose, eine dunkle Jacke und führte einen schwarzen Rucksack mit sich. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-210 bei der PI Bamberg-Stadt zu melden.

Kennzeichen entwendet

BAMBERG. Im Zeitraum von Donnerstag bis Samstag wurde an einem in der Hans-Birkmeyer-Straße abgestellten schwarzen BMW die Autoantenne entwendet. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-210 bei der PI Bamberg-Stadt zu melden.

WC beschädigt

BAMBERG. In einem Café in der Straße Am Kranen wurde am Samstagabend die Herrentoilette beschädigt. Offensichtlich wurden die Trenn- und Zwischenwände mit Füßen eingetreten. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500,- Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-210 bei der PI Bamberg-Stadt zu melden.

Zeugen gesucht!

  • BAMBERG. Am vergangenen Donnerstag, zwischen 9:30 Uhr und 10:30 Uhr, wurde ein silberner Mercedes in der Tiefgarage eines Ärztehauses im Heinrichsdamm beschädigt. Anschließend entfernte sich der unbekannte Fahrzeugführer von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 1.000,- Euro zu kümmern. Am Mercedes wurde der Stoßfänger vorne rechts beschädigt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-210 bei der PI Bamberg-Stadt zu melden.
  • BAMBERG. Ebenfalls am vergangenen Donnerstag wurde in der Straße Zum Eichelberg ein grauer BMW angefahren, der am Fahrbahnrand geparkt stand. Auch hier entfernte sich der unbekannte Fahrzeugführer, ohne seinen Pflichten nach zu kommen und sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Am BMW entstand ein Schaden am Stoßfänger hinten links in Höhe von ca. 1.000,- Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-210 bei der PI Bamberg-Stadt zu melden.
  • BAMBERG. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in der Straße Am Leinritt ein grauer Audi angefahren. Dadurch wurde der graue Audi noch auf einen weiteren geparkten Pkw geschoben. Anschließend entfernte sich der unbekannte Fahrzeugführer von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 8.000,- Euro zu kümmern. Am grauen Audi wurde der Stoßfänger hinten rechts, das rechte Rücklicht, sowie die Fahrzeugseite links hinten stark beschädigt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-210 bei der PI Bamberg-Stadt zu melden.

Streit zwischen Verkehrsteilnehmern

BAMBERG. In der Judenstraße ereignete sich am Samstagnachmittag ein Streit zwischen zwei Verkehrsteilnehmern. Als eine 26jährige Studentin mit ihrem Pkw rangierte, wurde diese von einem Fahrradfahrer beleidigt. Anschließend schlug der unbekannte Fahrradfahrer zweimal mit seiner Faust auf die Motorhaube, so dass am Pkw ein Schaden in Höhe von ca. 1.000,- Euro entstand. Der Fahrradfahrer entfernte sich daraufhin. Der in etwa 30jährige Fahrradfahrer war mit einem gelben Fahrrad unterwegs. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-210 bei der PI Bamberg-Stadt zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.