Leuchtreklame mitgenommen

Leuchtreklame mitgenommen

BAMBERG. In der Wallensteinpassage entwendete ein Unbekannter zwischen dem 20.9. und 25.9.2015 ein an der Decke verschraubtes, schwarz/weißes Werbeschild (Leuchtreklame MD Club) im Wert von 1000 Euro.

Handy aus Rucksack gestohlen

BAMBERG. Während der Pause legte ein Schüler am Dienstagmorgen in der Kloster-Langheim-Straße seinen Rucksack vor dem Klassenzimmer ab. Nach der Pause musste er feststellen, dass ein Unbekannter sein Handy, Marke Samsung Galaxy, Farbe schwarz, im Wert von 180 Euro, aus dem Rucksack gestohlen hatte.

Geldbörse fand neuen Besitzer

BAMBERG. Während ihres Einkaufs in einem Markt in der Memmelsdorfer Straße wurde am Dienstagmorgen einer Kundin aus ihrer, im Einkaufswagen stehenden, offenen, Handtasche die Geldbörse samt Inhalt im Wert von 80 Euro gestohlen.

Scheibe des Feuermelders eingeschlagen

BAMBERG. Von Unbekannten wurde am Dienstagnachmittag im Treppenhaus des Parkhauses Atrium die Scheibe des Feuermelders eingeschlagen und anschließend der Alarm ausgelöst. Der angerichtete Schaden muss noch ermittelt werden.

Unfallflucht wurde beobachtet

BAMBERG. Während eine junge Mutter am Dienstagnachmittag auf der Rücksitzbank eines in der Pödeldorfer Straße geparkten Audi ihr Kind versorgte, stieß ein rückwärts ausparkender Golf-Fahrer gegen den Audi. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher anschließend davon. Da das Kennzeichen notiert worden war, wird nun gegen den Fahrer wegen Unfallflucht ermittelt.

Radler schwer verletzt

BAMBERG. Ein BMW-Fahrer befuhr am Dienstagmorgen die Ludwigstraße in südöstlicher Richtung. Nachdem er anschließend nach links in den Bahnhofsvorplatz einbog, kam ihm ein Radfahrer in falscher Fahrtrichtung aus der Einbahnstraße entgegen und prallte frontal gegen den BMW. Beim Zusammenprall wurde der 54-jährige Radler schwer verletzt, an den Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von ca. 8200 Euro.

Mit Promille und zu schnell unterwegs

BAMBERG. In der Ludwigstraße wurde Dienstagnacht ein Mofa-Fahrer kontrolliert, da er mit 50 km/h unterwegs war. Wie sich herausstellte hatte seinen Roller frisiert und besaß auch nicht die erforderliche Fahrerlaubnis. Da bei dem 17-Jährigen zudem Alkoholgeruch wahrgenommen wurde und ein Test am Alkomaten 1,54 Promille ergab, war eine Blutentnahme die Folge.

Drogentest verlief positiv

BAMBERG. In der Grafensteinstraße sollte Dienstagnacht ein Kleinkraftradfahrer kontrolliert werden. Auf Anhaltesignale der Polizei reagierte er nicht und fuhr Richtung Zollnerstraße, Fahrtrichtung Berliner Ring, links in den Heidelsteig und danach weiter in die Riemenschneiderstraße davon, wo er letztendlich angehalten werden konnte. Für sein Mofa, das eine Geschwindigkeit von 68 km/h erzielte, hatte er keine erforderliche Fahrerlaubnis. Zudem stellen die Polizeibeamten bei ihm Anzeichen auf Drogenkonsum fest, da ein entsprechender Test positiv verlief, wurde eine Blutentnahme im Klinikum durchgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.