Opfer wehrt sich – Übergriff gescheitert

BAMBERG. Ohne Beute musste Mittwochnacht ein bislang Unbekannter flüchten. Der Mann bedrohte einen 22-Jährigen im Bereich des Troppauplatzes mit einem Messer, hatte aber nicht mit der Gegenwehr des Bamberger gerechnet. Die Kripo Bamberg ermittelt und sucht Zeugen.

Gegen 22 Uhr kam es in der Parkanlage zwischen dem Troppauplatz und der Kantstraße zu dem Übergriff. Ein etwa 25 Jahre alter Mann forderte den 22-Jährigen in gebrochenem Deutsch auf Bargeld und eine Uhr auszuhändigen. Seiner Forderung verlieh der Unbekannte mit einem Messer Nachdruck. Unbeeindruckt davon schlug das Opfer dem Angreifer das Messer aus der Hand und versetzte seinem Kontrahenten einen Schlag, bevor dieser ohne Beute flüchtete. Der 22-Jährige Bamberger zog sich leichte Verletzungen zu. Den Vorfall meldete er allerdings erst am darauffolgenden Tag. Auch der Angreifer dürfte erkennbare Verletzungen davon getragen haben.

Der Angreifer wird wie folgt beschrieben:

  • 25 – 30 Jahre alt
  • etwa 180 Zentimeter groß, athletische, kräftige Figur
  • sprach gebrochen Deutsch
  • trug ein helles Shirt mit roter Aufschrift, eine schwarze Lederjacke und ein schwarzes Baseballcap

Die Kripo Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise:

  • Wer hat Mittwochnacht im Bereich des Troppauplatzes die Auseinandersetzung beobachtet oder akustisch wahrgenommen?
  • Wer kann Angaben zu dem unbekannten Angreifer machen?
  • Wer hat nach der Tatzeit im Bereich des Tatortes eine verletzte Person wahrgenommen?

Hinweise nimmt die Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.