Betrunkener teilt Faustschlag aus

Seitenscheibe an roten Peugeot eingeschlagen

BAMBERG. Während am Montagnachmittag, zwischen 14.10 Uhr und 15 Uhr, eine Frau ihren roten Peugeot auf dem Parkplatz eines Schwimmvereins am Bughof versperrt parkte, um mit ihrem Hund spazieren zu laufen, schlug zwischenzeitlich ein Unbekannter die Seitenscheibe an dem Wagen ein. Aus dem Auto wurde eine Handtasche gestohlen, die unter dem Beifahrersitz deponiert war. Neben einem dreistelligen Bargeldbetrag wurden der Frau noch ein Smartphone sowie Ausweispapiere gestohlen. Der Sachschaden am Wagen beläuft sich auf mindestens 300 Euro.

BMW zerkratzt

BAMBERG. In der Hinrich-Wichern-Straße wurde über das Pfingstwochenende ein dort geparkter, grauer BMW, an der Beifahrerseite von einem Unbekannten zerkratzt. Der angerichtete Sachschaden an dem Wagen wird von der Polizei auf mindestens 1500 Euro geschätzt.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Rotlicht missachtet

BAMBERG. Beim Linksabbiegen vom Münchner Ring in die Waizendorfer Straße missachtete am Montagabend, kurz vor 22 Uhr, vermutlich ein 17-jähriger Leichtkraftradfahrer das Rotlicht der dortigen Ampel und krachte in den Renault eines entgegenkommenden 20-jährigen Mannes. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt; an beiden unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden von mindestens 6000 Euro.

Betrunkener teilt Faustschlag aus

BAMBERG. In der Friedrichstraße verpasste am Montagfrüh, um 6 Uhr, ein 34-jähriger Betrunkener einem ebenfalls betrunkenen Fußgänger völlig grundlos einen Faustschlag ins Gesicht. Der Geschädigte zog sich durch den Angriff eine Nasenprellung zu. Der Täter, welcher über zwei Promille Alkohol im Blut hatte wurde von der Polizei in Schutzgewahrsam genommen.

Autofahrer stand unter Drogeneinfluss

BAMBERG. Auf der Europabrücke wurde am Spätnachmittag des Pfingstmontags ein Autofahrer angehalten, weil er mit seinem Handy telefonierte. Während der Polizeikontrolle fielen den Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen auf, weshalb sich der 22-jährige Autofahrer einer Blutentnahme unterziehen musste.

Betrunkener landet in Ausnüchterungszelle der Polizei

BAMBERG. Mit 2,14 Promille Alkohol im Blut wurde am Dienstagfrüh ein 29-jähriger Mann in eine Ausnüchterungszelle der Bamberger Polizei gebracht. Zuvor wollte der Betrunkene, der in einer Gaststätte in der Bamberger Innenstadt bereits unangenehm aufgefallen war, diese nicht verlassen, weshalb Türsteher einschreiten mussten und die Polizei verständigten. Gegenüber den Polizeibeamten zeigte sich der junge Mann weiterhin uneinsichtig, wollte diese angreifen und spuckte auch noch um sich, was eine Gewahrsamnahme unumgänglich machte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.