Bauzaun mit Beleuchtung entwendet

Diebstahlsdelikte

  • Bamberg. Einer 91-jährigen Bambergerin wurde am Mittwoch, gegen 13.15 Uhr, in einem Schuhgeschäft in der Hauptwachstraße die Geldbörse aus der Handtasche entwendet. Die Handtasche hatte die Geschädigte kurz unbeaufsichtigt auf einen Stuhl abgestellt, der Wert der Geldbörse wird auf ca. 150,- Euro geschätzt.
  • Bamberg. Aus einem Schrebergarten Am Tännig wurden im Zeitraum von Montag bis Mittwoch insgesamt 30 Hühner entwendet. Das Geflügel hatte einen Wert von 450,- Euro.
  • Bamberg. In einer Gaststätte an der Promenadestraße wurde am Dienstag, zwischen 17 und 18 Uhr, einem 52-jährigem die Jacke entwendet. Ein Unbekannter hatte die an der Garderobe hängende Jacke mitgenommen, der Wert wird vom Geschädigten mit 130,- Euro angegeben.

Bauzaun mit Beleuchtung entwendet

BAMBERG. Von einer Baustelle in der Dominikanerstraße/Karolinenstraße entwendete ein Unbekannter in er Nacht von Montag auf Dienstag einen neuwertigen Bauzaun mit Beleuchtung im Wert von 170 Euro.

Dieb hatte es auf Geldbörse abgesehen

BAMBERG. In einem Geschäft in der Hauptwachstraße griff am Montagmittag ein Dieb in die Handtasche einer Kundin, welche diese unbeaufsichtigt auf einem Stuhl abgestellt hatte, und entwendete daraus die Geldbörse samt Inhalt.

Alu Kompletträder entwendet

BAMBERG. Auf einem Firmengelände in der Zeppelinstraße wurden in der Nacht von Montag auf Dienstag an sechs abgestellten Fahrzeugen jeweils die Alu Kompletträder im Gesamtwert von ca. 12000 Euro von Unbekannten gestohlen. Alle Pkw waren teils auf Steinen bzw. Altreifen aufgebockt worden. Zeugen zu dem Diebstahl werden gebeten, sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Dieb bediente sich in Gaststätte

BAMBERG. Über ein unversperrtes Nebengebäude gelangte in der Nacht von Montag auf Dienstag ein Unbekannter in die Gemeinschaftswaschküche einer Gaststätte in der Unteren Sandstraße. Dort brach er einen Metallspind auf und entwendete daraus die Trinkgelder. Weiterhin wurde ein Holzlattenverschlag aufgebrochen und eine Sporttasche mit Spielsachen mitgenommen, diese ließ der Dieb jedoch an einem Nebeneingang der Gaststätte wieder zurück. An einem weiteren Holzlattenverschlag wurde ebenfalls das Vorhängeschloss aufgebrochen, hier muss ein etwaiger Entwendungsschaden noch ermittelt werden. Zeugenhinweise zu dem Diebstahl nimmt die Polizei unter Tel. 0951/9129-210, entgegen.

Einbrecher flüchteten

BAMBERG. In den frühen Morgenstunden des Mittwochs bemerkte ein Radfahrer auf seinem Heimweg in der Dr.-Robert-Pfleger-Straße zwei „dunkle Gestalten“, die sich offensichtlich an einem Kiosk zu schaffen machten. Nachdem er die beiden anrief, was sie dort machen würden, fuhr er ein Stück weiter und konnte beobachten wie die zwei Unbekannten mit einem weißen Kastenwagen bzw. Transporter oder Kombi in nördlicher Richtung flüchteten. Das Kennzeichen konnte er nicht erkennen. Von der verständigten Polizei konnte anschließend festgestellt werden, dass das Fenster am Kiosk und das davor befindliche Schutzgitter aufgehebelt worden war. Entwendet wurde nichts, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro. Weitere Zeugenhinweise zu dem versuchten Einbruch bzw. dem Fluchtfahrzeug nimmt die Polizei, unter Tel. 0951/9129-210, entgegen.

Audi beschädigt

Bamberg. In der Benkertstraße wurde am Mittwoch, gegen 23.40 Uhr, ein geparkter Audi beschädigt. Ein Unbekannter dellte die Motorhaube ein und hinterließ ca. 2000,- Euro Sachschaden.

Wandfassaden beschmiert

BAMBERG. In der Zeit von Freitagnachmittag bis Dienstagfrüh brachte ein Unbekannter in der Moosstraße an einer Halle mehrere Graffiti an. Der angerichtete Sachschaden beziffert sich auf ca. 500 Euro.

Eine Durchfahrt für Fahrzeuge in der Dr.-von-Schmitt-Straße besprühte ein Unbekannter in der Zeit vom 8. bis 10.5.15 auf beiden Wandseiten mit den Tags „Stille“, „MSK2013“, und „GND“. Der Sprayer hinterließ Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro. Zu den Sachbeschädigungen sucht die Polizei Zeugen, welche gebeten werden, sich unter Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Erheblich getrunken

Bamberg. Erheblich getrunken hatte ein 16-jähriger Fahrradfahrer, der am Mittwoch, gegen 23.40 Uhr, im Bereich der Brennerstraße von Polizeibeamten kontrolliert worden war. Der junge Mann war aufgefallen, da er ohne Licht auf der Gegenfahrbahn gefahren war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,3 Promille. Nach einer Blutentnahme wurde der Bursche seiner Mutter übergeben.

In Schlangenlinien unterwegs

BAMBERG. Einer Zivilstreife fiel Dienstagnacht ein Fahrradfahrer in der Pfarrfeldstraße/Pödeldorfer Straße auf. Dieser überfuhr die Kreuzung bei Rotlicht und setzte seine Fahrt über die Neuerbstraße in Richtung Zollnerstraße fort. Dabei war er in deutlichen Schlangenlinien unterwegs, geriet teilweise auf die Gegenfahrbahn. Beim Anhalten stolperte der junge Mann und fiel dabei fast zu Boden. Da den Beamten eine deutliche Alkoholfahne entgegenschlug und ein Alkotest 1,92 Promille ergab und zudem drogentypische Ausfallerscheinungen bei dem Radler festgestellt wurden, war eine Blutentnahme im Klinikum die Folge. Beim Verbringen in den Dienstwagen und während der Fahrt leistete der 28-Jährige erheblichen Widerstand gegenüber den Beamten und beleidigte diese.

Tankschuld nicht bezahlt

BAMBERG. Der Fahrer eines schwarzen Volvo betankte Dienstagnacht seinen Pkw an einer Tankstelle in der Würzburger Straße und fuhr anschließend davon, ohne seine Tankschuld in Höhe von 61,27 Euro zu bezahlen.

Unfallfluchten

Zeugenhinweise zu den Unfallfluchten nimmt die Polizei, unter Tel. 0951/9129-210, entgegen.

  • BAMBERG. Bereits in der Nacht vom 7. auf den 8.5.15 kam ein unbekannter Fahrzeuglenker in Kramersfeld, am Rennsteig, vermutlich von der Straße ab und stieß gegen eine Sitzbank auf dem dortigen Spielplatz. Diese wurde dabei komplett zerstört, so dass Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro entstand.
  • Gegen den Außenspiegel eines in der Gaustadter Hauptstraße geparkten grauen BMW stieß ein Unbekannter in der Zeit von Montagnacht bis Dienstagmittag. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher und hinterließ Sachschaden in Höhe von ca. 130 Euro.
  • In der Maternstraße wurde am Dienstagnachmittag eine Autofahrerin beobachtet, als diese beim Rangieren mit dem Heck gegen ein Verkehrszeichen stieß. Obwohl das Verkehrszeichen schief stand und Schaden in Höhe von 100 Euro entstand, entfernte sich die Fahrerin unerlaubt. Da das Kennzeichen notiert worden war, wird nun gegen die Fahrerin wegen Unfallflucht ermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.