Bamberger Freibäder starten am 9. Mai in die Saison

Mitteilung der Stadtwerke Bamberg

Am kommenden Samstag, 9. Mai, startet im Bamberger Stadionbad und im Freibad Gaustadt die Sommersaison. In der Hainbadestelle beginnt nach vierwöchiger Vorsaison nun die 80. Hauptsaison. Die Saisonkarten für die Freibäder sind ab sofort (4. Mai) an der Bambados-Kasse erhältlich.

Das schöne Wetter haben bereits viele Bamberger für einen Besuch in der Hainbadestelle genutzt. Am 9. Mai geht hier der Sommerbetrieb los und das Kinderplanschbecken wird einsatzbereit gemacht. Dann hat auch das Warten der Freibadfans ein Ende und Stadionbad und Freibad Gaustadt öffnen ihre Tore – werktags um 8.30 Uhr, am Wochenende um 8 Uhr. Wie schon im letzten Jahr gehört ein Tag in der Woche den Frühschwimmern: Mittwochs geht der Betrieb im Familienbad am Michelsberger Wald bereits um 6.30 Uhr los. Im Gegenzug öffnet es donnerstags erst um 10.30 Uhr. Am 9. Mai ändert dort auch die Buslinie 916 ihre Route, damit die Gäste direkt vor dem Bad an der Haltestelle „Freibad Gaustadt“ aussteigen können.

Mit einer Karte in alle Bäder – Vorverkauf im Bambados

Freibad-Stammgäste können sich ab sofort für den Sommer ausrüsten. Dann werden die Saisonkarten und die 10er-Karten an der Bambados-Kasse ausgegeben. Die Karten gelten in beiden Bädern, das bedeutet unter anderem, dass sowohl die Besucher des Stadionbads als auch Gäste des Gaustadter Freibads eine Stunde kostenlos im Bambados baden dürfen. Das ist besonders bei schlechtem Wetter nützlich. Denn sinken die Temperaturen unter 15 Grad und regnet es, schließen die Freibäder um 13 Uhr.

Kostenlose Lektüre für die Badegäste

Gemeinsam mit dem Fränkischen Tag bringen die Stadtwerke ab Juni ihre Gäste in den beiden Freibäder und der Hainbadestelle täglich auf den neuesten Stand. Denn am Eingang liegt für sie die aktuellste Ausgabe des Fränkischen Tags kostenlos zum Mitnehmen aus. Darüber hinaus informieren die Stadtwerke ihre Kunden ab 20. Mai in ihrem Kundenmagazin über Neuigkeiten aus den Bereichen Energie, Wasser, Bäder, Mobilität und Multimedia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.