„Älter werden in Bamberg“ in Neuauflage

Beliebter Wegweiser für ältere Menschen komplett überarbeitet

Mitteilung der Stadt Bamberg
v.l.n.r.:  Leiterin der Stabstelle Soziales, Familie und Jugend Gabriele Kepic, Irmgard Caccia, Seniorenbeauftragte Stefanie Hahn, Claudia Karl, Sozial-, Ordnungs- und Umweltreferent Ralf Haupt und Nicole Sachsenheimer

v.l.n.r.: Leiterin der Stabstelle Soziales, Familie und Jugend Gabriele Kepic, Irmgard Caccia, Seniorenbeauftragte Stefanie Hahn, Claudia Karl, Sozial-, Ordnungs- und Umweltreferent Ralf Haupt und Nicole Sachsenheimer

Ab sofort ist die beliebte Broschüre „Älter werden in Bamberg“ in einer neuen und komplett überarbeiteten Auflage erhältlich. Auf 260 Seiten sind in Großdruck alle relevanten Institutionen, Informationen und Kontakte für ältere Bürgerinnen und Bürger der Stadt aufgeführt. In zwölf Rubriken, wie beispielsweise „Seniorenvertretung“, „Barrierefreiheit“, „Finanzielle Hilfe“, „Pflege“ oder auch „Vorsorge im Todesfall“ finden sich die Kontaktdaten aller Träger und Dienstleister im Stadtgebiet. Bei der Erstellung der Broschüre waren der Seniorenbeauftragten der Stadt Bamberg, Stefanie Hahn, und ihren Mitarbeiterinnen die Bedürfnisse älterer Menschen ein wichtiges Anliegen: „Wir haben eine extra große Schrift für eine optimale Lesbarkeit gewählt“, so die Seniorenbeauftragte. Außerdem wurde als Bindeformat eine Ringbuchbindung gewählt, um eine gute Handhabbarkeit, auch bei motorischen Einschränkungen von Hand oder Arm, zu gewährleisten. „Älter werden in Bamberg“ ist zudem komplett werbefrei gestaltet und bietet den Leserinnen und Lesern als weiteren Vorteil speziell gekennzeichnete Info-Kästen mit Zusatzinformationen und Orientierungshilfen innerhalb der Broschüre. Die Informationsbroschüre „Älter werden in Bamberg“ ist kostenlos in der Infothek im Rathaus Maxplatz, im Senioren- und Generationenmanagement der Stadt Bamberg (Geyerswörthstraße 3, Zimmer N0), sowie bei vielen Beratungsstellen, Alten- und Pflegeeinrichtungen erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.