Türknauf an Haustüre abgetreten

Betrunkener Ladendieb

BAMBERG. In einem Geschäft in Bahnhofsnähe wurde am Montagfrüh ein 60-jähriger Mann beim Diebstahl einer Flasche Schnaps für knapp 24 Euro ertappt. Bei der Durchsuchung des Langfingers tauchte noch weiteres Diebesgut auf; der Mann hatte in einem Drogeriegeschäft Waren für fast 120 Euro gestohlen und in einem Schnellrestaurant knapp 30 Lose ohne Bezahlung mitgehen lassen. Weil er auch noch sichtlich betrunken und bei der Anzeigenaufnahme sehr aggressiv war, musste der Ladendieb seinen Rausch in einer Ausnüchterungszelle der Polizei ausschlafen.

54-jährige hatte es auf Kosmetikartikel abgesehen

BAMBERG. In einem Drogeriegeschäft in der Bamberger Innenstadt wollte am Montagmittag eine 54-jährige Frau eine Augencreme ohne Bezahlung durch den Kassenbereich schmuggeln. Im Büro des Geschäfts kam dann noch weiteres Diebesgut zum Vorschein, was die Frau ebenfalls stehlen wollte. Die Diebesbeute im Gesamtwert von knapp 50 Euro wurde im Geschäft einbehalten.

Wem gehören die Lichterschläuche

BAMBERG. Die PI Bamberg-Stadt sucht immer noch den rechtmäßigen Eigentümer von zwei Lichterschläuchen, die eine junge Frau in den Morgenstunden des 23. Dezember von einem Weihnachtsbaum auf der Kettenbrücke gestohlen hatte. Die Weihnachtsbeleuchtung wurde von der Polizei sichergestellt und kann dort vom rechtmäßigen Besitzer dort abgeholt werden.

Türknauf an Haustüre abgetreten

BAMBERG. An einem Wohnanwesen in der Plattengasse trat am Samstag, gegen 18 Uhr, ein Unbekannter einen silberfarbenen Türknauf ab und richtete Sachschaden von 500 Euro an.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

An Jugendliche Feuerwerk verkauft

Bamberg. Mit einer größeren Menge an Feuerwerkskörpern wurden mehrere Jugendliche am Montagnachmittag am Bahnhof angetroffen. Die Minderjährigen erklärten den Beamten des Einsatzzuges, dass sie die Raketen und Böller erst kurz vorher in verschiedenen Supermärkten im Stadtgebiet gekauft hätten. Die Abgabe von Feuerwerkskörpern der Kategorie 2 ist jedoch erst an Personen über 18 Jahre erlaubt. Die Verantwortlichen müssen nun mit einer Anzeige rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.