Mehrere Schlägereien in der Nacht von Samstag auf Sonntag

Jacke entwendet

BAMBERG. Am Samstagnachmittag wurde ein 24-Jähriger in einem Bekleidungsgeschäft in der Innenstadt bei einem Diebstahl beobachtet. Er ging mit einer Jacke im Wert von 150 Euro in die Umkleidekabine und kam ohne diese wieder heraus. Der junge Mann konnte aufgehalten werden, die gestohlene Jacke trug er unter seiner eigenen. Geständig zeigte sich der Dieb nicht.

Scheibenwischer abgerissen

BAMBERG. In der Nacht von Samstag auf Sonntag riss ein unbekannter Täter einen Scheibenwischer von einem in der Unteren Sandstraße abgestellten Pkw ab. Er hinterließ Sachschaden in Höhe von 25 Euro.

Mehrere Schlägereien in der Nacht von Samstag auf Sonntag

  • BAMBERG. In einer Diskothek in der Innenstadt kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Frauen. Als ein Türsteher den Streit schlichten wollte, wurde er von einer 28-Jährigen ins Gesicht schlagen.
  • BAMBERG. In der Oberen Sandstraße wurde ein 19-Jähriger beim Verlassen eines Lokals von einem unbekannten Täter zu Boden gestoßen und verletzte sich hierbei leicht an der Hand. Der unbekannte Täter verließ in einer Masse von betrunkenen Heimgängern das Lokal.
  • BAMBERG. Am Grünen Markt kam es zu einer Schlägerei zwischen mehreren Beteiligten im Alter von 20–26 Jahren. Alle waren erheblich alkoholisiert und trugen jeweils leicht Verletzungen davon. Die Beteiligten müssen sich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Hilfsbereitschaft ausgenutzt

BAMBERG. Am frühen Sonntagmorgen zeigte sich eine 46-Jährige hilfsbereit, als sie einen stark betrunkenen 28-Jährigen in der Memmelsdorfer Straße torkeln sah. Sie bot ihm die Heimfahrt an und nahm ihn in ihrem Pkw mit. Hierfür bedankte dieser sich just als er auf dem Beifahrersitz saß, indem er sich die Hose herunterzog und versuchte vor der 46-Jährigen zu onanieren. Diese warf ihn sofort wieder aus ihrem Pkw und verständigte die Polizei. Der stark alkoholisierte junge Mann wurde von den Beamten zur Unterbindung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen und verbrachte den Rest der Nacht in der Haftzelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.