31-jähriger randaliert und greift Polizeibeamte an

Einbrecher sucht Kindergarten heim

BAMBERG. Im Bamberger Nord-Osten wurde in der Nacht von Montag auf Dienstag ein Kindergarten von einem Einbrecher heimgesucht. Im Büroraum fand der Unbekannte einen Beamer sowie eine Geldkassette mit einem zweistelligen Bargeldbetrag. Den hinterlassenen Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 200 Euro.

Ladendiebstahl

BAMBERG. Beim Verlassen eines Schuhgeschäftes in der Bamberger Innenstadt löste am Dienstagmittag ein Rentner die Alarmanlage aus, weil er ein Paar nicht bezahlte Schuhe im Wert von knapp 60 Euro an hatte und damit das Geschäft verlassen wollte.

Verkehrsunfall

BAMBERG. Sachschaden von knapp 20.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagnachmittag an der Einmündung Hafenstraße zur B 26 ereignet hatte. Hier übersah eine BMW-Fahrer beim Linksabbiegen einen entgegenkommenden Audi und stieß mit diesem zusammen.

Zu viel Alkohol im Blut

BAMBERG. Mit 0,66 Promille Alkohol im Blut zog am Dienstagabend die Polizei einen 55-jährigen Mann mit seinem Pritschenwagen im Bereich Wunderburg aus dem Straßenverkehr. Die Weiterfahrt wurde durch die Beamten untersagt. Dem Fahrzeuglenker erwarten eine Geldbuße, Punkte sowie ein Fahrverbot.

31-jähriger randaliert und greift Polizeibeamte an

BAMBERG. Im Vorraum einer Sparkasse im Malerviertel randalierte am Dienstagabend ein 31-jähriger Mann völlig grundlos, beschädigte dort einen Tisch und warf Pflanzen um, bevor er noch in den Vorraum urinierte. Anschließend entkleidete sich der Randalierer, rannte nackt auf die Kreuzung Starkenfeldstraße / Katzheimerstraße, wo er sich vor heranfahrende Pkws stellte und sich sogar auf die Straße legte. Durch das beherzte Eingreifen von Passanten konnte Schlimmeres verhindert werden, der völlig ausgeflippte Mann von der Fahrbahn gezogen, wieder angezogen und bis zum Eintreffen von der Polizei festgehalten werden. Der 31-jährige, der offensichtlich unter Drogen- und Alkoholeinfluss stand, leistete bei der Festnahme durch die Polizei erheblichen Widerstand; trat gegen die Beamten, beleidigte und bespuckte diese. Aufgrund seines Gesundheitszustandes und bestehender Eigen- bzw. Fremdgefährdung wurde der Mann in ein Nervenkrankenhaus eingeliefert.

Pkw-Fahrer, welche am Dienstagabend an besagter Kreuzung durch den „Auftritt“ des nackten Mannes gefährdet wurden, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.