Betrunkener Rollstuhlfahrer

Fahrraddiebstahl im Inselgebiet

BAMBERG. Zwischen Samstag um 22:30 Uhr und Sonntag um 2 Uhr wurde am Maximiliansplatz ein weißes Mountainbike gestohlen. Trotz der Sicherung mit Zahlenschloss wichen der/die Täter nicht vor der Tat zurück, somit entstand ein Schaden von 150 Euro.

Günstige Gelegenheit genutzt

Bamberg. Am Donnerstag zwischen 18:15 h – 18:45 h entlud ein Geschädigter in der Gönnerstraße seinen Pkw. Hierbei entfernte er sich kurz vom Fahrzeug und vergaß, seinen schwarzen Polo zu versperren. Diesen Zeitraum nutzte ein unbekannter Täter, um die Geldbörse des Geschädigten und dessen Mobiltelefon zu entwenden.

Wer hat Sachbeschädiger beobachtet?

BAMBERG. Im Tatzeitraum von Freitag, dem 31.10.14 um 16 Uhr bis Samstag, dem 1.11.14 um 12:30 Uhr bespritzte ein Unbekannter die linke Fahrzeugseite eines parkenden BMW mit Lack. Das Fahrzeug war in der Hezilostraße geparkt, als es in der Halloween-Nacht mit rotem Lack so verunstaltet worden war, dass ein Sachschaden von 5000 Euro entstand. Wer Hinweise auf den/die Täter machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Pkw angefahren

BAMBERG. Am Freitag, zwischen 13:30 und 14 Uhr, beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer in der Rheinstraße 19 im Hafengebiet mit seinem Fahrzeug einen geparkten Pkw. Dessen Fahrer war gerade beim Schrottabladen. Es entstand ein Sachschaden von 300 Euro.

Zeugen zu den Unfallfluchten werden gebeten, sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Betrunkener Rollstuhlfahrer

BAMBERG. Am Freitagabend kontrollierte die Polizei in der Hegelstraße den Fahrer eines Krankenfahrstuhls, welcher zu schnell unterwegs war. Hierbei wurde auch ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser ergab bei dem 53-jährigen einen Wert von 0,98 Promille. Somit war eine Blutentnahme im Klinikum die Folge.

Zu laut gefeiert

BAMBERG. Am Samstagabend wurde in der Kantstraße in einer Wohnung lautstark eine Party gefeiert. Trotz Bitten der Nachbarn, ruhiger zu sein, wurde weiterhin die Lautstärke nicht reduziert. Erst nach Eintreffen der Polizei und einer Anzeigenerstattung, konnte die Ruhe wieder hergestellt werden.

Student mit 1,56 Promille unterwegs

BAMBERG. Am frühen Sonntagmorgen wurde ein Fahrradfahrer in der Hauptwachstraße kontrolliert. Bei Erblicken der Streife stieg er sofort von seinem Fahrrad. Der folgende Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,56 Promille. Auf Aufforderung der Polizei sperrte der 26-jährige schließlich sein Fahrrad ab und ging zu Fuß nach Hause.

Schlechtes Timing 

BAMBERG. In der Nacht von Samstag auf Sonntag um 2:30 Uhr konnte ein 26-jähriger seinen Harndrang nicht mehr halten und entschied sich dann, seine Blase an einem Verkehrsschild in der Kasernstraße zu entleeren. Allerdings übersah er hierbei die vorbeifahrende Streife und konnte so auf frischer „Tat“ ertappt werden. Neben dem Verkehrsschild war auch die sich dahinter befindliche Hauswand getroffen worden. Ein Ordnungsgeld war die Folge.

Gartenhaus und Solarmodule werden Raub der Flammen

RATTELSDORF, LKR. BAMBERG. Innerhalb kurzer Zeit gerieten am Sonntagmorgen ein Gartenhaus in der Grabenstraße und auf einem Grundstück gelagerte Solarmodule in der Weiße-Kreuz-Straße in Brand. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 9.000 Euro. Die Kripo Bamberg bittet um Hinweise zu den beiden Bränden.

Zunächst hatte ein aufmerksamer Anwohner kurz vor 5.30 Uhr das brennende Gartenhaus entdeckt und den Notruf abgesetzt. Trotz des raschen Eingreifens der Feuerwehr brannte das Gebäude aus Holz komplett nieder. Ein angrenzender Schuppen wurde durch die Flammen in Mitleidenschaft gezogen. Noch an der Brandstelle bemerkten die Einsatzkräfte ein Feuer auf einem benachbarten Anwesen in der Weiße-Kreuz-Straße. Hier standen mehrere, gelagerte Solarmodule in Flammen, die komplett zerstört wurden. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf eine Werkstatt verhindern. Glücklicherweise wurde bei den beiden Bränden niemand verletzt. Der Bamberger Kriminaldauerdienst hat die Ermittlungen hinsichtlich Brandstiftung aufgenommen.

Hinweise auf verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Zusammenhang mit den beiden Feuern nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.