Rucksackdiebstahl

Ladendiebstähle

  • BAMBERG. Zwei Osteuropäer hatten es am Dienstagvormittag in einem Drogeriegeschäft in der Bamberger Innenstadt auf Stofftiere und Parfum für fast 170 Euro abgesehen. Die Langfinger wollten ihr Diebesgut in einem präparierten Rucksack durch die Kassenzone schmuggeln, rechneten aber offensichtlich nicht mit der Aufmerksamkeit eines Ladendetektiven, der den Diebstahl auffliegen ließ und die Polizei verständigte.
  • BAMBERG. Aus einem Bekleidungsgeschäft in der Bamberger Innenstadt wollte am Mittwochvormittag eine junge Frau einen Gürtel und mehrere Kleidungsstücke für knapp 30 Euro stehlen. Das Diebesgut hatte sie in ihrer mitgeführten Handtasche versteckt und wurde prompt von einem Detektiven bei ihrem Vorhaben beobachtet.

Rucksackdiebstahl

BAMBERG. Vor einer Bäckerei im Bamberger Osten wurde am Spätnachmittag des Mittwochs einem Kunden der Rucksack gestohlen, den er dort während seines kurzen Einkaufs neben seinem Fahrrad abgestellt hatte. Noch am gleichen Abend wurde dann am Troppauplatz ein Stoffbeutel aufgefunden, in dem sich Ausweispapiere sowie ein geleerter Geldbeutel des Geschädigten befanden.

Opel demoliert

BAMBERG. In der Memmelsdorfer Straße versuchte ein Unbekannter zwischen Dienstagabend und Mittwochmittag über einen dort geparkten silberfarbenen Opel Corsa zu klettern, was offensichtlich misslungen ist, der Täter abrutschte und dadurch Kofferraum und Scheibenwischer beschädigte. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 700 Euro geschätzt.

Wer hat den Täter beobachtet und kann der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Hinweise auf diesen geben??

Unfallfluchten

  • BAMBERG. Vermutlich ein Lkw-Fahrer hat zwischen Dienstag- und Mittwochnachmittag auf der Wendefläche in der Scheubelstraße einen dort geparkten lilafarbenen BMW am Heck angefahren und Sachschaden von etwa 2000 Euro hinterlassen.
    Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210.
  • BAMBERG. An der Einmündung Wunderburg / Holzgartenstraße überholte am Donnerstagfrüh, kurz vor 1 Uhr, ein Autofahrer einen Radler, den er am Hinterrad touchierte, weshalb dieser auf die Fahrbahn stürzte und sich Schürfwunden zuzog. Der unbekannte Autofahrer fuhr weiter, ohne sich um den Verletzten zu kümmern, der daraufhin die Polizei verständigte. Bei der Unfallaufnahme wehte den Beamten eine Alkoholfahne entgegen; der Radler brachte es auf 1,92 Promille, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Verkehrsunfälle

  • BAMBERG. Beim Linksabbiegen vom Berliner Ring in die Rodezstraße übersah am Mittwochfrüh eine junge Frau mit ihrem VW Golf einen Motorradfahrer, der dort in stadteinwärtiger Richtung mit seinem Sohn als Sozius unterwegs war. Durch den Sturz zog sich der Motorradfahrer eine Beinfraktur sowie eine Sprunggelenksverletzung zu; der Sohn kam mit Verstauchungen ins Krankenhaus. An Pkw und Motorrad entstand Sachschaden von 8000 Euro.
  • BAMBERG. Zwei nicht mehr fahrbereite Autos, Sachschaden von knapp 10.000 Euro und ein leichtverletzter Autofahrer sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochvormittag auf der Forchheimer Straße ereignet hatte. Hier übersah ein Golf-Fahrer beim Fahrstreifenwechsel einen neben ihm fahrenden Rentner mit seinem Mercedes und stieß deswegen mit diesem zusammen.
  • BAMBERG. An der Einmündung Berliner Ring / Geisfelder Straße krachte am Mittwochabend ein Seat-Fahrer in das Heck eines Toyota-Fahrers, der dort verkehrsbedingt sein Fahrzeug abbremsen musste. Am Seat entstand Totalschaden; der Unfallverursacher musste leichtverletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Die Reparaturkosten am Toyota schätzt die Polizei auf etwa 3000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.