Radlerin leicht verletzt

Zurück blieb nur der Rahmen

BAMBERG. Von einem im Vorderen Graben abgestellten Fahrrad entwendete in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein Unbekannter die beiden kompletten Laufräder, inkl. Bremsen und Schaltung, im Wert von 351,60 Euro. Lediglich der Fahrradrahmen, welcher mit einem Schloss versperrt an einem Verkehrszeichen hing, blieb zurück.

Ladendieb erwischt

BAMBERG. Beim Stehlen von Waren im Gesamtwert von 17,98 Euro wurde am Dienstagnachmittag ein Mann in einem Markt in Gaustadt erwischt. Wie sich bei der Anzeigenaufnahme herausstellte bestand zusätzlich ein Haftbefehl gegen den 28-Jährigen. In der Haft fing die Person an zu randalieren ging auf die Beamten los. Dabei spuckte er einem Polizisten ins Gesicht und beleidigte die Beamten. Zusätzlich zu dem Ladendiebstahl muss sich der Mann nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamten und Beleidigung vor dem Haftrichter verantworten.

Unfallfluchten

Zeugen zur Unfallflucht werden gebeten, sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

  • BAMBERG. In der Ferdinand-Tietz-Straße fuhr in der Zeit von Sonntag- bis Dienstagnachmittag ein unbekannter Fahrzeuglenker gegen einen geparkten schwarzen Audi und entfernte sich anschließend ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 400 Euro zu kümmern.
  • Gegen einen am Schönleinsplatz geparkten Renault Twingo stieß am Montagnachmittag ein Unbekannter und hinterließ Sachschaden in Höhe von 1500 Euro. Auch hier bittet die Polizei um Zeugenhinweise zum Verursacher.
  • Vermutlich beim Öffnen seiner Autotür stieß ein Unbekannter im Laufe des Dienstags auf dem P&R Parkplatz Heinrichsdamm gegen einen geparkten weißen Seat Ibiza. Zurück blieb eine Delle in der Tür und Schaden von ca. 1200 Euro.
  • Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß am Montag, zwischen 10:30 Uhr und 15 Uhr, gegen einen in der Küchelstraße abgestellten VW Tiguan. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt und hinterließ Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.
  • Am Montagnachmittag wurde auf einem Firmenparkplatz am Kunigundendamm ein geparkter, silberner BMW, beschädigt. Offensichtlich öffnete der unbekannte Fahrzeuglenker seine Türe und stieß mit dieser gegen die Tür des geparkten BMW. Der hinterlassene Schaden beziffert sich hier auf ca. 500 Euro.
  • Vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigte am Montag, zwischen 6:30 Uhr und 15:15 Uhr, ein unbekannter Autofahrer einen in der Memmelsdorfer Straße abgestellten silbernen BMW und entfernte sich anschließend, ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro zu kümmern.

Radlerin leicht verletzt

BAMBERG. Aufgrund von Gegenverkehr lenkte am Dienstagabend ein Dacia-Fahrer seinen Pkw in der Unteren Sandstraße nach rechts und übersah dabei eine dort fahrende Radlerin und stieß mit dieser zusammen. Beim Sturz wurde die Fahrradfahrerin leicht verletzt, an den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 1200 Euro.

Sexualstraftäter in Haft

BAMBERG. Ein 30-jähriger Mann griff am Sonntagabend eine 64-jährige Frau in ihrer Wohnung im Stadtteil Gartenstadt an und versuchte ihr Gewalt anzutun. Dank einer aufmerksamen Nachbarin konnte der Täter in die Flucht geschlagen werden. Nach kurzer Fahndung gelang die Festnahme des Tatverdächtigen, die Kripo Bamberg übernahm die Ermittlungen.

Kurz vor 22 Uhr klopfte der junge Mann an der Wohnungstüre der Frau, die ihm aufgrund eines Missverständnisses sorglos die Türe öffnete. Sofort griff der 30-Jährige sein Opfer an, warf sie in der Wohnung auf das Bett und äußerte eindeutige sexuelle Absichten. Nachdem eine Nachbarin auf das Geschehen aufmerksam wurde ergriff der Täter die Flucht. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung, bei der auch ein Diensthundeführer eingesetzt war, konnte der Tatverdächtige noch in Tatortnähe vorläufig festgenommen werden.

Der Mann, bei dem es sich um einen wohnsitzlosen Osteuropäer handelt, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Bamberg vorgeführt, welcher Haftbefehl wegen versuchter Vergewaltigung erließ. Der Tatverdächtige sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.