Todesursache geklärt

Todesursache geklärt

LITZENDORF, LKR. BAMBERG. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Bamberg und der Staatsanwaltschaft Bamberg zu dem tragischen Ereignis am Mittwochnachmittag in Lohndorf sind jetzt abgeschlossen. Der 57-jährige Mann starb eines natürlichen Todes.

Kurz nach 13 Uhr entdeckte ein Mitarbeiter der Brauerei den 57-Jährigen leblos in einem Lagerkeller. Alle ärztlichen Bemühungen waren vergebens. Der Mann starb trotz notärztlicher Behandlung. Die Bamberger Kripo hat daraufhin umgehend die notwendigen Ermittlungen aufgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg erfolgte am Donnerstag eine Obduktion beim Institut für Rechtsmedizin in Erlangen. Hierbei stellten die Ärzte zweifelsfrei fest, dass der Mann eines natürlichen Todes gestorben ist.

Anhänger entwendet

Bamberg. Vom 23.6.2014 bis 3.7.2014 wurde ein in der Hallstadter Straße abgestellter Kfz.-Anhänger durch einen unbekannten Täter entwendet. Dieser hatte einen Zeitwert von 700 Euro.

Fallrohr angefahren

Bamberg. Von Montag bis Freitag wurde durch ein unbekanntes Fahrzeug das Fallrohr der Regenrinne zu einem Anwesen in der Concordiastraße angefahren. Es entstand ein Sachschaden i.H.v. 900 Euro. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern.

Zeugen zu der Unfallflucht werden gebeten, sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Zu schnell unterwegs

Bamberg. Am Freitag gegen 8 Uhr fuhr ein Radfahrer mit zu hoher Geschwindigkeit vom Domplatz kommend die Karolinenstraße in Richtung Innenstadt. Als er auf den Geyerswörthplatz abbiegen wollte, fuhr er frontal auf einen Pkw, welcher gerade in die Karolinenstraße einbiegen wollte. Er fiel hierbei mit seinem Fahrrad über die Motorhaube des Pkws und wurde hierbei glücklicherweise nur leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden i.H.v. ca. 1000 Euro.

Kifferrunde angetroffen

Bamberg. Im Rahmen eines Einsatzes beim „Public Viewing“ wurde durch eine Zivilstreife festgestellt, dass bei einer Gruppe aus drei Personen ein Joint „kreiste“. Die drei Beschuldigten wurden durchsucht das aufgefundene Rauschgift sichergestellt. Sie müssen sich nun wegen Verstoßes gegen das BtmG gegenüber der Staatsanwaltschaft verantworten.

In der Zelle zu Ende gefeiert

Bamberg. Am 4.7.2014 gegen 20:55 Uhr wurde ein 20-jähriger alkoholisierter Fußballfan nach dem Viertelfinale im Bereich Schönleinsplatz durch Polizeikräfte angetroffen, der sich dort wiederholt auf der Fahrbahn aufhielt. Trotz mehrmaliger Ermahnungen durch die Streife entfernte er sich nicht, sondern fiel zudem noch durch verbale Entgleisungen und anderem aggressivem Verhalten auf. Nachdem die Belehrungen nicht fruchteten, war die Gewahrsamnahme der Person unumgänglich und der Fan musste dann in der Zelle weiterfeiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.