Bamberger Spendenaktion für die Flutopfer auf dem Balkan

Mitteilung von "bamberg für balkan"

bamberg für balkanVier Slawistikstudenten der Universität Bamberg mit Wurzeln auf dem Balkan, drei von ihnen aus den betroffenen Ländern, organisieren eine Spendenaktion für die Flutopfer auf dem Balkan. Die Spenden sollen nach Möglichkeit in die betroffenen Gebiete in Kroatien, Bosnien und Herzegowina und Serbien transportiert werden.

Dabei arbeitet die Gruppe eng mit den kroatischen, serbischen und bosniakischen Gemeinden Nürnberg zusammen. Diese haben bereits mehrere Hilfstransporte in die Gebiete geschickt. Teilweise sind auch Gemeindemitglieder in die betroffenen Gebiete gefahren, um sich ein eigenes Bild über die Situation zu machen und um zu gewährleisten, dass die Güter in die richtigen Hände gelangen. Ebenfalls wird eng mit dem Roten Kreuz in Kroatien, in Bosnien und Herzegowina und Serbien zusammengearbeitet da ohne eine entsprechende Anfrage ein Transport gar nicht erst möglich ist.

Die gesammelten Güter werden zuerst nach Nürnberg transportiert, wobei sich die Studenten bemühen werden diese gerecht aufzuteilen. Von Nürnberg aus werden die Spenden dann auf den Balkan gebracht werden.

Transportiert wird durch großzügige Sponsoren, z.B. von der Firma TNT gestellte Sprinter und von der Firma UPS, die mehrere LKWs zur Verfügung gestellt haben.

„Durch den ständigen telefonischen Kontakt zu den betroffenen Personen wissen wir, dass die Hilfsgüter, die bisher aus Nürnberg verschickt wurden, auch sicher angekommen sind. Wichtig ist es uns zu helfen und darauf zu hoffen, dass unsere Lieferungen gut ankommen, was bis jetzt auch sehr gut gelungen ist.“

Neben der Flut wird es jetzt extrem wichtig sich in den betroffenen Gebieten vor den anstehenden Epidemien zu schützen. Somit werden vor allem Hygieneartikel benötigt. Auch Desinfektionsmittel, Allzweckreiniger und Gummistiefel. Der Bedarf an eigentlichem allem sehr hoch.

Die zentrale Sammelstelle für Sachspenden in Bamberg ist in den Räumen der Pfarrgemeinde Maria Hilfe/St. Wolfgang in der Wunderburg 4. Alle Spenden werden täglich vom 2. Juni bis 6. Juni 2014 in der Zeit von 14 – 21 Uhr entgegengenommen, sortiert und für den Transport in die Krisenregion vorbereitet.

Diese Sammelaktion wird unterstützt von der Stadt Bamberg und vor allem von Bürgermeister Metzner, der uns tatkräftig bei der Organisation zur Seite steht.

https://www.facebook.com/bambergfuerbalkan

Gebraucht werden vor allem:

  • Wasser
  • Babynahrung in Gläschen oder Pulverform
  • Windeln für Groß und Klein
  • Zahnpasta und Zahnbürsten
  • Duschgel/Shampoo
  • Rasierer
  • Tampons und Damenbinden
  • Nahrungsmittel in Konserven oder Gläsern
  • Nudeln
  • Reis
  • Mehl
  • Zucker
  • Salz
  • Kaffee
  • Desinfektionsmittel
  • Medikamente
  • Antimückenspray
  • Einweghandschuhe
  • Eimer
  • Gummistiefel
  • (Luft)Matratzen
  • Decken und Kissen
  • Handtücher
  • Toilettenpapier, Taschentücher und Wattestäbchen
  • Tücher und Lappen jeglicher Art
  • Kleidung für Damen/Herren/Kinder/Babies
  • Waschmittel und Essigreiniger
  • Spielzeug und Süßigkeiten
  • saubere Unterwäsche
  • Öl und Essig
  • (Plastik)Säcke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.