33jähriger bedroht Angebetete mit Messer

Ladendiebstähle

  • BAMBERG. Auf eine Schachtel Zigaretten für 5,50 Euro hatte es am Dienstagvormittag in einem Geschäft am Troppauplatz ein 18jähriger Mann abgesehen. Er wurde aber vom aufmerksamen Personal beobachtet und die Polizei verständigt.
  • BAMBERG. Bei einer Kundin, die am Mittwochmittag einen Supermarkt in der Kirschäckerstraße verlassen wollte, schlug die Diebstahlswarnanlage an. Der Grund hierfür war, dass die junge Frau im Kinderwagen eine Bermuda-Short für 15 Euro ohne Bezahlung aus dem Markt schmuggeln wollte.

Bürofenster beschädigt

BAMBERG. Sachschaden von knapp 300 Euro richtete ein Unbekannter am Dienstagabend, gegen 18 Uhr, an einem Bürofenster eines Anwesens Am Luitpoldhain an. Auf noch unbekannte Weise wurde hier die Außenscheibe einer Doppelverglasung kaputt gemacht.

Auspuff demoliert

BAMBERG. An einem grauen 3er BMW wurde am Mittwochnachmittag in der Herzog-Max-Straße, zwischen 15 Uhr und 15.40 Uhr, das Auspuffendrohr abgerissen. Dem Fahrzeughalter entstand Sachschaden von etwa 500 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Verkehrsunfälle

  • BAMBERG. Mit Prellungen kam am Mittwochmittag ein Mopedfahrer, der bei einem Verkehrsunfall in der Memmelsdorfer Straße beteiligt war, davon. Ein 72jähriger Autofahrer hatte den Mann beim Rechtsabbiegen zum Berliner Ring glattweg übersehen und umgefahren. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von knapp 300 Euro.
  • BAMBERG. 10.000 Euro Sachschaden, eine leichtverletzte Frau sowie ein nicht mehr fahrbereites Auto sind die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Mittwochnachmittag auf dem Berliner Ring ereignet hatte.

Rauschgift im Mund versteckt

BAMBERG. Misstrauisch wurden am Mittwochabend Polizeibeamte, die einen 26jährigen Mann im Bamberger Osten kontrollierten. Letztendlich erklärte sich das äußerst nervöse Verhalten des Mannes darin, dass er im Mund ein Tütchen mit Crystal vor den Beamten verbergen wollte. Das Rauschgift wurde sichergestellt; der 26jährige muss sich wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

33jähriger bedroht Angebetete mit Messer

BAMBERG. Unerfüllte Liebe war wohl der Grund eines 33jährigen Mannes, der am Donnerstagfrüh um 4.15 Uhr bei der Wohnung seiner Angebeten in der Wunderburg Sturm klingelte, die junge Frau anschließend mit einem Messer bedrohte und sie auch noch beleidigte. Bei der anschließenden Fahndung konnte der Angreifer in der Nürnberger Straße aufgespürt, festgenommen und durch die Polizisten in Sicherheitsgewahrsam genommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.