Fußgänger auf der Autobahn tödlich verletzt

Fußgänger auf der Autobahn tödlich verletzt

A73 / BAMBERG. Tödliche Verletzungen erlitt ein 76-jähriger Fußgänger, der am Montagabend auf der Autobahn A73 nahe Bamberg von einem Auto erfasst wurde.

Zunächst ging gegen 19.15 Uhr die Mitteilung einer Autofahrerin bei der Polizei ein, dass sich zwischen den Anschlussstellen Memmelsdorf und Bamberg-Ost eine dunkel gekleidete Person auf der Autobahn aufhalten solle. Die Bamberger Verkehrspolizei schickte daraufhin sofort eine Streifenbesatzung in diesen Bereich. Noch bevor die Polizeibeamten eintrafen, ging bereits kurze Zeit später die weitere Mitteilung über den tödlichen Verkehrsunfall ein.

Demnach war der 76-jährige Bamberger zu Fuß auf der Autobahn unterwegs und wurde von einem in Richtung Nürnberg fahrenden Mercedes aus dem Coburger Zulassungsbereich auf der rechten Fahrspur der Autobahn frontal erfasst. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des 76-Jährigen feststellen. Der 53 Jahre alte Autofahrer blieb unverletzt.

Zur Klärung des Unfallherganges zog die Bamberger Staatsanwaltschaft einen Sachverständigen hinzu. Für die Unfallaufnahme war die Autobahn in Richtung Nürnberg bis gegen 22 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr wurde von der Autobahnmeisterei an der Anschlussstelle Memmelsdorf ausgeleitet.

Die Unfallermittler bitten die Autofahrerin, die gegen 19.15 Uhr bei der Polizei die telefonische Mitteilung über den Fußgänger auf der Autobahn machte, sich dringend mit der Bamberger Verkehrspolizei unter der Tel.-Nr. 0951/9129-510 nochmals in Verbindung zu setzen.

Unbekannte stehlen Sattelauflieger

BAMBERG. Mit einem beladenen Sattelauflieger entkamen unbekannte Diebe in der Nacht zum Montag im Hafengebiet. An dem Auflieger war das Kennzeichen „FO-U 2004“ angebracht.

Nach bisherigen Erkenntnissen befand sich der abgestellte Sattelauflieger des Herstellers Krone am Sonntag, gegen 18 Uhr, noch auf einem Parkstreifen in der Hafenstraße. Er hat eine graue Plane und war mit mehreren Kühl-Gefrierkombinationen im Wert eines fünfstelligen Eurobetrages beladen. Am Montag, gegen 6 Uhr, bemerkte ein Fahrer das Verschwinden des Aufliegers und verständigte die Polizei.

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe:

  • Wer hat in der Nacht zum Montag verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Hafenstraße gemacht?
  • Wem ist dort eine Sattelzugmaschine aufgefallen, die einen Auflieger aufgesattelt hat?
  • Wem ist der Sattelauflieger mit dem Kennzeichen „FO-U 2004“ nach Sonntagabend noch aufgefallen?
  • Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Diebstahl stehen könnten?

Zeugen setzen sich bitte mit der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.