Frauen im akademischen Leben Bambergs

Thematische Führung durch das Universitätsarchiv anlässlich des 7. Tags der Archive 2014

War die ältere Universität Bamberg (1648–1803) eine reine Männerdomäne? Wann haben die ersten Frauen studiert? Welche Fächer haben sie gewählt? Was können wir über das frühe Studentenleben erfahren?

Das Archiv der Universität Bamberg hütet viele historische Quellen wie Matrikelbücher, Disziplinarakten, Briefe oder Abbildungen aus dem 17. bis zum 20. Jahrhundert, die helfen können, diese Fragen zu beantworten. Archivleiterin Dr. Margrit Prussat stellt der Öffentlichkeit diese bislang wenig genutzten Dokumente bei einer Archivführung vor. Außerdem gibt die Führung Einblick in den Gesamtbestand des Archivs und veranschaulicht anhand der ausgewählten Dokumente aus dem frühen akademischen Leben Bambergs die grundsätzlichen Aufgaben und Ziele des Bamberger Universitätsarchivs.

Die Veranstaltung findet am 7. März um 15 Uhr im Universitätsarchiv Bamberg, Kapuzinerstr. 25, 3. Obergeschoss, statt und ist Teil des bundesweiten „Tags der Archive“, der dieses Jahr unter dem Motto „Frauen – Männer – Macht“ steht.

Der Eintritt ist frei. Rückfragen nimmt Margrit Prussat unter Telefonnummer 0951/ 863-1094 oder der Mailadresse archiv@uni-bamberg.de entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.