Verkehrs- und Personenkontrollen durch die OED Bamberg

Gewürzbaum aus Gärtnerei gestohlen

BAMBERG. Ein etwa zwei Meter hoher, in einen Kunststoff-Terrakottatopf eingepflanzter Lorbeerbaum wurde zwischen dem 2. und 18. Februar diesen Jahres aus einer Gärtnerei im Bamberger Osten gestohlen. Der Gewürzbaum, der in einem unversperrten Gartenhaus stand, hat einen Wert von 250 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Manteldiebstahl

BAMBERG. Von der Garderobe einer Gaststätte in der Bamberger Innenstadt wurde am Montagabend ein dort aufgehängter schwarzer Damenmantel im Wert von 70 Euro gestohlen.

Ladendiebstahl

BAMBERG. Mit 1,7 Promille Alkohol im Blut wollte am Mittwochabend ein 21jähriger Mann in einer Tankstelle in der Coburger Straße eine Flasche Schnaps für 14 Euro stehlen. Das Diebesgut hatte der Langfinger in seine Jacke gesteckt, wurde aber von einer Angestellten beobachtet, welche die Polizei rief. Gegen den polnischen Gastarbeiter verhängte die Bamberger Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung in Höhe von 50 Euro.

Eingangssäule an Mehrfamilienhaus besprüht

BAMBERG. Sachschaden von etwa 400 Euro richtete ein Unbekannter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch an einem Wohnanwesen in der Lobenhofferstraße an. Hier wurde die Eingangssäule mit schwarzen Herzen besprüht.

Schaufensterscheibe eingeschlagen

BAMBERG. An der Schaufensterscheibe einer ehemaligen Bäckerei in der Gaustadter Hauptstraße richtete ein Unbekannter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch Sachschaden von mindestens 2000 Euro an. Der Täter schlug die Scheibe auf unbekannte Weise ein. Zeugen werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9192-210 in Verbindung zu setzen.

Außenspiegel abgerissen

BAMBERG. An einem silberfarbenen Citroen C 3, der in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Wildensorger Straße / Am Bundleshof geparkt war, riss ein unbekannter Täter den linken Außenspiegel ab. Der Fahrzeughalterin entstand Sachschaden von 400 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Mauer angefahren

BAMBERG. In der Siechenstraße fuhr zwischen vergangenem Samstagfrüh und Montagmittag ein unbekannter Autofahrer dermaßen gegen eine Steinmauer, dass diese teilweise nach hinten versetzt wurde. Der hinterlassene Sachschaden wird von der Polizei auf knapp 1000 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 09512/9129-201 entgegen.

Drei leichtverletzte und eine schwerverletzte Person

BAMBERG. Drei leichtverletzte und eine schwerverletzte Person sowie Sachschaden von knapp 10.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmittag an der Einmündung B 505 zur Bundesstraße 22 ereignet hatte. Hier übersah eine 18jährige Autofahrerin beim Einfädeln auf die Bundesstraße einen von hinten herannahenden Citroen-Fahrer, der zwar noch ein Bremsmanöver einleitete, einen Zusammenprall aber dennoch nicht vermeiden konnte. Die beiden unfallbeteiligten, nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten von Abschleppdiensten geborgen werden.

Tankbetrug flog schnell auf

BAMBERG. Ein 28jähriger Autofahrer konnte am Mittwochfrüh aufgrund des abgelesenen Kennzeichens schnell von der Polizei ermittelt werden, der an einer Tankstelle im Berggebiet seinen Wagen für 20 Euro mit Dieselkraftstoff betankt und nicht bezahlte hatte.

Arbeiter stürzt von Leiter

BAMBERG. Ein 39jähriger Mann verlor am Mittwochnachmittag auf einer Baustelle in der Wunderburg das Gleichgewicht auf einer Leiter und stürzte aus etwa zwei Metern Höhe auf Betonboden. Glücklicherweise zog sich der Arbeiter keine schweren Verletzungen zu, musste aber dennoch ins Klinikum zur Behandlung gebracht werden.

Autofahrer hatte zuviel getrunken

BAMBERG. Mit 1,26 Promille Alkohol im Blut wurde am Donnerstagfrüh in der Zollnerstraße ein 45jähriger Autofahrer von einer Polizeistreife aus dem Verkehr gezogen. Der Autofahrer musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, bevor die Polizei auch noch seinen Führerschein sicherstellte.

Verkehrs- und Personenkontrollen durch die OED Bamberg

Im Laufe der Woche führten die Operativen Ergänzungsdienste Bamberg verstärkt zivile und uniformierte Verkehrs- und Personenkontrollen im Stadtgebiet und Landkreis Bamberg durch.

Stadtgebiet Bamberg. Am Dienstagmittag kontrollierten die Beamten in der Promenadestraße einen 55-jährigen VW Fahrer. Ein Test an einem gerichtsverwertbaren Alcomaten erbrachte einen Wert von 0,56 Promille. Eine Weiterfahrt wurde unterbunden. Den Autofahrer erwartet nun eine Bußgeldanzeige und ein Fahrverbot.

Einen 27-jährigen Fußgänger überprüften die Polizisten am Dienstagnachmittag in der Neuerbstraße. Bei ihrer Kontrolle fanden die Beamten bei dem Mann eine Injektionsspritze und Methamfetamin. Die Gegenstände wurden sichergestellt, den Fußgänger erwartet nun eine Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.