Die Bamberger Linken (BaLi) brauchen noch Unterstützer für die Stadtratswahl

Auslegung der Unterstützungslisten. Foto: Erich Weiß

Auslegung der Unterstützungslisten. Foto: Erich Weiß

Mitteilung der Linken Liste

Die Bamberger Linke Liste (BaLi) mit ihren SpitzenkandidatInnen Nanda Steinhäuser, Heinrich Schwimmbeck und Anette Göpel haben die erforderlichen 340 Unterschriften für die Bereicherung des Stadtrats um eine soziale Gruppierung noch nicht komplett. „Wir konnten erst spät mit dem Sammeln für die Unterschriften anfangen und hinken etwas hinterher“, erklärt Heinrich Schwimmbeck, einer der Kandidaten. 2 Wochen vor Fristablauf habe die Gruppierung erst ein Drittel der Unterschriften beisammen. Die Linken sind dennoch zuversichtlich, räumen aber ein, dass es knapp werden könnte. „Kein Befürworter sollte deshalb versäumen, rechtzeitig im Rathaus seine Unterstützerunterschrift abzugeben … und weitersagen!“, so die Erfolgs-Losung der Linken Liste.

Einen Schub erwartet die Liste von einer Veranstaltung am Donnerstag dieser Woche (15 Uhr) am Gabelmann, die in Zusammenarbeit mit dem örtlichen KV der Partei DIE LINKE ausgerichtet wird. Highlight der Kundgebung: Besuch der Bundesvorsitzenden der LINKEN, Katja Kipping, MdB, die sich mit kommunalpolitischen Themen an die Bamberger Bürger wenden wird.

Hauptziel der Kundgebung bleibt freilich, Programm und Kandidaten der Bamberger Linken Liste live kennenzulernen und interessierte Bürger zu bewegen, der Gruppierung mit einer Unterschrift im Rathaus die Teilnahme an der Stadtratswahl zu ermöglichen. Neueste Informationen zu Programm und Kandidaten unter www.facebook.com/bambergerlinkeliste oder www.bambergerlinke.blogspot.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.