Kripo sucht nach Auseinandersetzung noch Zeugen

Kripo sucht nach Auseinandersetzung noch Zeugen
BAMBERG. In der Nacht zum vergangenen Freitag gerieten drei junge Männer aus bislang noch ungeklärten Gründen im Bereich einer Diskothek am Obstmarkt aneinander. Die Auseinandersetzung eskalierte, so dass es zu Handgreiflichkeiten kam. Zur Klärung der genauen Umstände bittet die Kriminalpolizei um Hinweise.

Gegen 4.15 Uhr entwickelte sich zwischen den erkennbar alkoholisierten Beteiligten offensichtlich zunächst ein verbaler Streit. Im weiteren Verlauf sollen zwei der Streithähne im Alter von 22 und 29 Jahren einen 31-jährigen Amerikaner ein kurzes Stück durch die Innenstadt verfolgt haben, wobei es zu einer Rangelei kam und alle Drei zu Boden gingen. Der Amerikaner erlitt hierbei leichte Verletzungen.

Aufgrund der bislang recht vagen Erkenntnisse zum Sachverhalt übernahm die Kriminalpolizei die ersten Ermittlungen. Zur Aufklärung des Vorfalls werden dringend Zeugen gesucht, die die Auseinandersetzung beobachtet haben oder Hinweise zu deren Verlauf geben können. Die Kriminalpolizei nimmt relevante Mitteilungen unter der Tel.-Nr: 0951/9129-491 entgegen.

Scheibe eingeschlagen und Fahrzeug durchwühlt
BAMBERG. Mit einem unbekannten Gegenstand schlug übers Wochenende ein Unbekannter die Scheibe der Beifahrertür eines in der Katharinenstraße/Georgenstraße abgestellten VW ein. Anschließend wurde das Fahrzeug durchwühlt, jedoch nichts entwendet. Zurück blieb Sachschaden in Höhe von 250 Euro.

Handtasche weg
BAMBERG. Während des Besuchs einer Diskothek in der Bamberger Innenstadt wurde am vergangenen Wochenende einer jungen Frau die Handtasche samt Inhalt, im Wert von 130 Euro, von Unbekannten gestohlen.

Tankschuld nicht bezahlt
BAMBERG. An einer Tankstelle im Hafengebiet betankte am Montagabend der Fahrer eines VW Polo seinen Wagen und fuhr anschließend davon, ohne seine Tankschuld in Höhe von 60,30 Euro zu begleichen. Nachdem das Kennzeichen notiert worden war, wird nun gegen den Fahrer wegen Tankbetrug ermittelt.

Außenspiegel beschädigt
BAMBERG. Den Außenspiegel eines in der Kleberstraße abgestellten Ford Transit beschädigte ein Unbekannter am Sonntag, zwischen 20 Uhr und 22 Uhr, und hinterließ Schaden in Höhe von ca. 30 Euro.

Unfallfluchten
Zeugen zu den Unfallfluchten werden gebeten, sich bei der Polizei Tel. 0951/9129-210, zu melden. 

  • BAMBERG. Beim Vorbeifahren schrammte am Montagmittag ein unbekannter Fahrzeuglenker am Regensburger Ring/Margaretendamm gegen den Kotflügel eines geparkten Audi A2. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 300 Euro zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher davon.
  • Bereits am vergangenen Freitag, 20 Uhr bis Samstag, 13 Uhr, stieß ein Unbekannter entweder auf dem Parkplatz Lidl, Aldi, in der Memmelsdorfer Straße oder auf dem Parkplatz Real Markt in der Kirschäckerstraße, gegen das Heck eines abgestellten, weißen Ford C-Max. Der Unfallverursacher (vermutlich größeres Fahrzeug oder Anhänger) entfernte sich unerlaubt und hinterließ Sachschaden in Höhe von ca. 4000 Euro.

Streitigkeit endete in Zelle
BAMBERG. Zu einer Körperverletzung zwischen zwei Männern kam es am Montagnachmittag in der Ludwigstraße. Dabei schlug ein 33-Jähriger aus dem westlichen Landkreis auf einen 45-jährigen Bamberger ein. Dieser revanchierte sich und schlug zurück. Beide Beteiligte wurden lediglich leicht verletzt. Bei der Anzeigenaufnahme der Polizeibeamten vor Ort erhielt der 33-Jährige einen Platzverweis, dem er auch zunächst nachkam. Noch während der Anzeigenaufnahme kam er zurück und wollte auf seinen Widersacher einschlagen. Dies unterbanden die Polizeibeamten und nahmen den jungen Mann aus dem Landkreis in Gewahrsam. Wie sich vor Ort noch herausstellte, beschädigte er noch eine Leuchtreklame (Schadenshöhe noch unbekannt). Beim Verbringen in die Haftzelle versuchte der 33-Jährige mehrmals auf einen Polizeibeamten einzuschlagen. Dies konnte verhindert werden. Der Alkoholisierte durfte die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen. Er muss sich nun wegen mehrerer Delikte, u.a. wegen Widerstands verantworten.

Radlerin mit 1,6 Promille unterwegs
BAMBERG. Eine Radlerin fiel in den Morgenstunden des Dienstags einer Polizeistreife in der Willy-Lessing-Straße auf, da sie ohne Licht unterwegs war. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Polizeibeamten bei der 45-Jährigen eine Alkoholfahne fest. Nachdem ein durchgeführter Alkotest 1,6 Promille ergab, war eine Blutentnahme im Klinikum die Folge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.