Rollstuhl verschwunden

Rollstuhl verschwunden
BAMBERG. In der Zeit von Samstag- bis Dienstagnachmittag entwendete ein Unbekannter aus dem Treppenhaus eines Anwesens in der Starkenfeldstraße einen Rollstuhl im Wert von 995 Euro.

Für Zeugenhinweise hinsichtlich des Verbleibs oder des Täters steht die Polizei Bamberg unter der 0951/9129-210 zu Verfügung.

Sollte es sich bei der Angelegenheit nur um „üblen Scherz“ handeln, so dass der Rollstuhl „nur“ versteckt wurde, wird gebeten, den Aufenthaltsort des Rollstuhls mitzuteilen, damit er der 13-jährigen Geschädigten, die tatsächlich auf diesen angewiesen ist, zurückgegeben werden kann.

Geldbeutel aus Handschuhfach gestohlen
BAMBERG. Ein Unbekannter entwendete am Dienstagabend während des Handballtrainings in der Kloster-Langheim-Straße aus einer Jacke, welche im Umkleideraum zurückgelassen wurde, den Autoschlüssel. Anschließend öffnete er den auf dem Parkplatz abgestellten VW Golf und entwendete aus dem Handschuhfach den Geldbeutel im Wert von 120 Euro.

Kennzeichen notiert
BAMBERG. Von einer Zeugin wurde am Mittwochnachmittag der Fahrer eines Lkw Sprinter in den Theatergassen beobachtet, als dieser beim Rückwärtsrangieren an einer Hausecke hängen blieb. Anschließend fuhr der Lkw-Fahrer weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 800 Euro zu kümmern. Da das Kennzeichen notiert worden war, wird nun gegen den Fahrer wegen Unfallflucht ermittelt.

Vorfahrt missachtet
BAMBERG. Mittwochnacht missachtete eine BMW-Fahrerin beim Abbiegen vom Berliner Ring in die Memmelsdorfer Straße die Vorfahrt eines, den Berliner Ring stadtauswärts fahrenden, Ford-Fahrers und es krachte im Kreuzungsbereich. Durch den Aufprall wurde der Ford auf die dortige Verkehrsinsel geschoben und ein Verkehrszeichen abgerissen. Beide Fahrzeugführer wurden zum Glück nur leicht verletzt. Bei dem Unfall entstand ein von der Polizei geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 35000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.