Opel Corsa fing an zu brennen

City-Roller fand neuen Besitzer
BAMBERG. Am Montag um die Mittagszeit entwendete ein Unbekannter aus dem Schulhof einer Schule in der Seehofstraße einen City-Roller „Route 66“ im Wert von 70 Euro.

Scheinwerfer beschädigt
BAMBERG. In der Zeit vom 30.11.13 bis 3.12.13 beschädigte ein Unbekannter die Scheinwerferscheibe eines in der Kloster-Banz-Straße abgestellten Ford Fiesta und hinterließ Schaden in Höhe von ca. 250 Euro.

Komplette Beifahrerseite verkratzt
BAMBERG. Im Stadtgebiet Bamberg wurde am Montag, zwischen 11:30 Uhr und 13:30 Uhr, ein geparkter schwarzer VW auf der gesamten Beifahrerseite von Unbekannten verkratzt, so dass dem Besitzer Schaden in Höhe von 2000 Euro entstand.

Kennzeichen wurde abgelesen
BAMBERG. Der Fahrer eines silbernen Fiat wurde am Dienstagnachmittag in der St.-Getreu-Straße beobachtet, als er beim Ausparken gegen die Stoßstange eines geparkten schwarzen VW stieß. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 200 Euro zu kümmern, entfernte sich der Verursacher anschließend. Da das Kennzeichen notiert werden konnte, wird nun gegen den Fahrer wegen Unfallflucht ermittelt.

Unfallflucht wurde beobachtet
BAMBERG. Eine KIA-Fahrerin wurde am Dienstagnachmittag in der Hans-Böckler-Straße beobachtet, als sie gegen einen dort geparkten Toyota Corolla stieß. Anschließend fuhr die Unfallverursacherin weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro zu kümmern. Da das Kennzeichen bekannt ist, wird nun gegen die Fahrerin ermittelt.

Opel Corsa fing an zu brennen
BAMBERG. Während der Fahrt am Dienstagvormittag bemerkte ein Opel-Fahrer in der Moosstraße, ein Qualmen unter der Motorhaube. Daraufhin blieb er stehen und stieg aus. Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts brannte der Opel Corsa bis zum Eintreffen der verständigten Feuerwehr komplett aus. Bei dem Brand wurde niemand verletzt, der Brandschaden wird von der Polizei auf ca. 4000 Euro geschätzt.

Haftbefehl vollzogen
BAMBERG. Nachdem ein 54-jähriger Bamberger der Vorladung des Amtsgerichts Erlangen nicht nachkam, erließ der Richter einen Vorführungshaftbefehl. Zum Vollzug der richterlichen Anordnung rückten am Dienstagmorgen mehrere zivile und uniformierte Polizeibeamte der Operativen Ergänzungsdienste Bamberg an, um den amtsbekannten Mann nach Erlangen zu verbringen. Unterstützt wurden die Beamten von einem Diensthundeführer. Auch die Weigerung des 54-Jährigen, seine Wohnungstür zu öffnen half ihm nicht. Die Tür hielt dem Druck der Polizisten nicht stand. Ohne Gegenwehr konnte der überraschte Bamberger festgenommen werden. Bei der Durchsuchung der Wohnung stöberte der eingesetzte Rauschgiftsuchhund eine Konsumeinheit Crystal auf. Weiterhin wurde ein Messer und Rasierklingen sichergestellt. Nach seiner Vorführung beim Amtsgericht Erlangen ging für den 54-Jährigen die Reise weiter in die Justizvollzugsanstalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.